1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Fußball: Vatanspor gewinnt Derby in Unterzahl

Fußball : Vatanspor gewinnt Derby in Unterzahl

Der VfB Solingen kommt gegen Reusrath nicht über ein 0:0 hinaus. Auch der SV DITIB spielt remis - 2:2 gegen Hilden.

SG Vatanspor - BSC Union Solingen 2:0 (0:0). Mit 2:0 hat die SG Vatanspor das Stadtderby in der Fußball-Bezirksliga gegen den BSC Union gewonnen. Allerdings hatte es lange nicht nach einem Erfolg der Elf von Trainer Sahin Sezer ausgesehen, denn in der ersten Halbzeit war die Union klar die bessere Mannschaft auf dem durch Regen sehr rutschigen Kunstrasenplatz. Allerdings hatten die Gäste Glück, dass bei einem Foul von Daniele Nicoletti im Sechzehner an SG-Stürmer Blerton Balaj die Pfeife des Unparteiischen stumm geblieben war. Ein Pfiff erfolgte aber kurz vor der Halbzeitpause nach einem überharten Einsteigen von Memduh Sürücü gegen Davide Mangia. Vatanspors Innenverteidiger sah dafür Rot (45.).

Doch nicht der Union nützte die Hinausstellung, sondern den Gastgebern. Denn die erhöhten in Halbzeit zwei trotz Unterzahl das Tempo. "Die erste Hälfte war nicht gut von uns. Da stimmte die Einstellung nicht, und wir hatten zu viel Respekt vor der Union", erklärte Sezer. Das änderte sich allerdings beides mit dem Wiederanpfiff. "Da haben wir endlich Fußball gespielt und dann auch verdient gewonnen."

  • Fußball : Der VfB Hilden verschafft sich etwas Luft
  • Lokalsport : Eller fegt Hilden II vom Platz
  • Lokalsport : Fischeln verspielt 2:0-Führung

Gleich mit der ersten Möglichkeit im Spiel erzielte Balaj die Führung für die Hausherren (48.) - womit der bisherige Spielverlauf auf den Kopf gestellt war. Die Vorarbeit hatte Goran Stojanovic geliefert. Der schnelle Außenbahnspieler war es auch, der Balaj seinen zweiten Treffer auflegte (68.) - womit die Partie bereits entschieden war, denn die Union kam gegen die jetzt sicher stehende Vatanspor-Defensive zu keiner nennenswerten Möglichkeit mehr.

"Zwei Fehler, zwei Gegentore", ärgerte sich Union-Trainer Ali Soysal. "Ich will der Mannschaft aber, die eine sehr gute erste Halbzeit gespielt hat, keinen Vorwurf machen. Fehler passieren eben. Vatanspor hat unsere sofort bestraft."

VfB Solingen - SC Reusrath 0:0. Am Ende war Manuel Habljak sogar noch froh, gegen Reusrath einen Punkt geholt zu haben. "Die Gäste hatten in der zweiten Halbzeit die klareren Möglichkeiten", erzählte der Sportchef des VfB Solingen nach dem torlosen Remis. "Deshalb müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein." Einen fehlenden Willen mochte Habljak seinen Bavertern nicht vorwerfen. "Die Mannschaft hat alles versucht, nur diesmal nicht verstanden, die Vorgaben von Trainer Uwe Rütjes auf dem Platz auch umzusetzen." Zudem habe man in der 20-minütigen Überzahl keine spielerischen Lösungen gefunden, "sondern ausschließlich mit langen Bällen agiert." Hinzu kam Pech im Abschluss bei gleich zwei Aluminiumtreffern. "Auf der anderen Seite hat aber auch Florian Kölmel mehrfach hervorragend gehalten", lobte Habljak seinen Keeper.

SV DITIB - VfB 03 Hilden II 2:2 (1:2). "Wenn man 0:2 zurückliegt, dann muss man wohl mit einem Punkt zufrieden sein", erklärte Necmetin Gül nach dem 2:2 seines SV DITIB gegen die Reserve des VfB Hilden. Allerdings: "Wenn man unsere Chancen in der zweiten Halbzeit sieht, hätten wir das Spiel gewinnen müssen. Also haben wir zwei Punkte verschenkt", erzählte der Trainer der Elf vom Weyersberg. Besonders die Abstimmungsfehler in der Defensive, die zu den Gegentoren (15./39.) geführt hatten, ärgerten Gül. "Da hat sich wieder jeder auf den anderen verlassen, und dann war es passiert."

Kurz vor der Pause gelang Serkan Gürdere (44.) aber der Anschlusstreffer. Und nach dem Seitenwechsel spielte DITIB dann so, wie es Gül sich vorgestellt hatte. Der verdiente Lohn war der Ausgleich durch Davide Lo Martire (53.). DITIB erhöhte zwar den Druck, kam auch zu weiteren Chancen, doch der Siegtreffer für die Gastgeber sollte nicht mehr fallen.

(RP)