Lokalsport: Angermund sehnt sich nach der Herbstpause

Lokalsport: Angermund sehnt sich nach der Herbstpause

Mettmann Sport hat einen guten Lauf. Der Handball-Oberligist holte aus seinen letzten vier Spielen beachtliche sieben Punkte, ist jetzt Tabellenvierter und zusammen mit der punktgleichen Unitas Haan (Dritter) dabei in der engsten Verfolgergruppe. Ganz oben steht der starke MTV Dinslaken (10:0 Punkte) und dahinter TV Oppum (8:2). Aber auch der TV Angermund hat sich zurückgemeldet. Eindrucksvoll sogar, er ist Fünfter und muss am Samstagabend in Mettmann antreten (17.30 Uhr, Herrenhaus).

Die Personallage hat sich entspannt bei den Blau-Weißen. Aber Trainer Uli Richter sieht es so: "Wenn ein Spieler wochenlang verletzt ausgefallen ist, dann kann niemand von ihm gleich Handball auf Hochtouren erwarten. Nach diesem Mettmann-Auswärtsspiel kommt die Herbstpause. Die ist wichtig, sie kommt gelegen, sie bedeutet großes Durchatmen. Und dann sehen wir mal weiter." Jedenfalls ist Urlauber Martin Gensch am Samstag wieder dabei, was eine Stärkung in allen Bereichen bedeutet.

(w-m)
Mehr von RP ONLINE