Nettetal: Geldstrafe bezahlt, es droht ein neues Verfahren

Nettetal: Geldstrafe bezahlt, es droht ein neues Verfahren

Eine Geldstrafe in Höhe von 900 Euro wegen unerlaubter Einfuhr von Betäubungsmitteln hat bei eine 33-jährige Frau nicht davon abhalten können, erneut einige Gramm marihuana über die Grenze zu schmuggeln.

Die Bundespolizei kontrollierte am vergangenen Freitag bereits die Papiere der Frau im Regionalexpress. Ihre Reise endete in Nettetal. Denn die Staatsanwaltschaft Krefeld suchte die Deutsche mit Haftbefehl wegen der vom Amtsgericht Nettetal verhängten Geldstrafe.

Diese Rechnung beglich die Frau bei den Bundespolizisten. Nun erwartet sie ein neues Verfahren.

(RP)