Lokalsport Welate erreicht im Dunkeln nächste Kreispokalrunde

Kreispokal · Als um Punkt 22 Uhr die Zeitschaltuhr das Flutlicht ausschaltete, befand sich das erste Pokalspiel auf Kreisebene zwischen dem B-Ligisten Welate Roj und A-Ligist Hockstein gerade in der entscheidenden Phase. Da beide Teams jedoch ein Wiederholungsspiel vermeiden wollten, einigten sie sich darauf, nach torloser Verlängerung das Elfmeterschießen in der Dunkelheit durchzuführen. Hier fiel im sechsten Versuch die endgültige Entscheidung zugunsten Welate Rojs.

Für die Rot-Weißen trafen Markus Hilgers und Christoph Tolksdorf vom Punkt. Beim Hausherren zeigten sich Bekir Levent, Serdar Duran und Baran Levent als treffsicher. Somit war bereits zum zweiten Mal in Folge Welate Roj Endstation für Hockstein. Für Welates Trainer Damir Knezovic ist der Erfolg sicherlich Ansporn genug, am 9. August im Niederrhein-Pokal gegen Landesligist VSF Amern auch für eine Überraschung zu sorgen.

(hohö)