Mönchengladbach: "Heimat Shoppen" steht erstmals unter einem Motto

Mönchengladbach: "Heimat Shoppen" steht erstmals unter einem Motto

21.800 Taschen, 22.800 Flyer und 1100 Plakate - damit werben Gladbachs Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister am Freitag und Samstag, 8. und 9. September, für das "Heimat shoppen". Mit den Aktionstagen will die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein mit Handelsverbänden und Werbegemeinschaften auf die Leistungen der Händler, Gastronomen und Dienstleister vor Ort und damit auf deren Wert für Stadt und Bürger aufmerksam machen. Sie stehen in diesem Jahr unter dem Motto "Mit allen Sinnen erleben!".

Während das "Heimat shoppen"-Erscheinungsbild der Flyer, Poster und Tüten in den teilnehmenden Städten und Gemeinden gleich ist, können die Händler ihrer Kreativität bei der Gestaltung der Aktion freien Lauf lassen. "Zum ersten Mal haben wir die Aktion unter ein Motto gestellt", sagt IHK-Geschäftsführer Andree Haack. "Damit möchten wir die Vorzüge des Einkaufs vor Ort herausstellen. Wir sind gespannt, wie die Teilnehmer das Motto umsetzen."

Die Anzahl teilnehmender IHKs hat sich im Vergleich zu 2016 verdoppelt: "Insgesamt sind es jetzt 14 IHKs, zum ersten Mal sind auch Kammern außerhalb von NRW dabei." Damit machen 225 Städte mit rund 330 Initiativen mit.

  • Kreis Viersen : Heimat shoppen: "Mit allen Sinnen erleben"

Schirmherr der Aktion ist NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart. In Gladbach beteiligen sich bislang folgende Werbegemeinschaften und Initiativen: Gewerbekreis Giesenkirchen, Rheydter City-Management, Wickrather Gewerbekreis, Holt Handel-Handwerk hat's, Citymanagement Mönchengladbach, Gewerbekreis Rheindahlen, Gewerbekreis Odenkirchen, Interessengemeinschaft Eicken, Hardt aktiv, Interessengemeinschaft Friedrichstraße.

(RP)
Mehr von RP ONLINE