1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Meerbusch jetzt mit korrektem Ortsschild

Meerbusch : Meerbusch jetzt mit korrektem Ortsschild

Seit Donnerstagmittag ist die Straßenverkehrswelt in Meerbusch wieder in Ordnung: Ein Mitarbeiter des Landesbetriebs Straßenbau ersetzte an der Stadtgrenze zu Düsseldorf eine fehlerhafte Ortseingangstafel. Versehentlich war die alte Tafel in der Schriftart Futura gesetzt worden – und nicht in der für Verkehrszeichen vorgeschriebenen DIN-Schrift. Damit aber war das Verkehrszeichen laut Straßen.NRW nicht gültig. Meerbuschs Bürgermeister Dieter Spindler (CDU) hatte Straßen.NRW in einem Brief gebeten, auf den Schildertausch zu verzichten, um Kosten zu sparen. Dieser Bitte könne sein Haus nicht nachkommen, erklärte Thomas Otten von Straßen NRW.

Seit Donnerstagmittag ist die Straßenverkehrswelt in Meerbusch wieder in Ordnung: Ein Mitarbeiter des Landesbetriebs Straßenbau ersetzte an der Stadtgrenze zu Düsseldorf eine fehlerhafte Ortseingangstafel. Versehentlich war die alte Tafel in der Schriftart Futura gesetzt worden — und nicht in der für Verkehrszeichen vorgeschriebenen DIN-Schrift. Damit aber war das Verkehrszeichen laut Straßen.NRW nicht gültig. Meerbuschs Bürgermeister Dieter Spindler (CDU) hatte Straßen.NRW in einem Brief gebeten, auf den Schildertausch zu verzichten, um Kosten zu sparen. Dieser Bitte könne sein Haus nicht nachkommen, erklärte Thomas Otten von Straßen NRW.

Normalerweise kostet ein Ortseingangsschild 150 Euro. In der Straßenmeisterei Meerbusch wird die Klebeschrift per Folienplotter selbst erzeugt und aufgetragen. Der Rohling des Schildes kostet 50 Euro.

(mrö)