1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Leichlingen: 140 Aussteller beim Obstmarkt

Leichlingen : 140 Aussteller beim Obstmarkt

Der 121. Leichlinger Obstmarkt wartet mit einer Neuerung auf: Am Freitag, 29. September, geht er nicht schon morgens, sondern erst um 13 Uhr los. Dafür sind die Stände in der Balker Aue an dem Tag bis 22 Uhr offen. "Damit reagieren wir darauf, dass in den vergangenen Jahren am Freitagvormittag nur wenige Besucher da waren", erklärt Jürgen Gehrke vom Veranstaltungsbüro "Gaudium", das von der Stadt seit 2015 mit der Organisation des Marktes beauftragt ist. Offizielle Eröffnung ist um 16 Uhr im Gastronomiezelt. Dort treten ab 17 Uhr zudem der Frauenchor "Con Takt" und ein Jazzduo auf. Ab 18 Uhr wird die Jazzband "Naldos Jazz Family" an verschiedenen Orten auf dem Obstmarktgelände aufspielen, kündigt Gehrke an.

Knapp 140 Aussteller werden beim Obstmarkt vertreten sein: Obst- und Gemüsebauern, Kunsthandwerker sowie Haus- und Gartenaussteller. Dazu gibt es Kinderunterhaltung unter anderem mit Baumklettern, Bungee-Trampolin und Specksteinbearbeitung. Ein Holzschnitzer fertigt vor den Augen der Zuschauer Skulpturen mit einer Kettensäge an, ein Schäfer kommt mit seinen Schafen. In der Reithalle gibt es einen Energiemarkt.

Der städtische Bauhof hat für den Obstmarkt einen neuen Stand in Form eines Fachwerkhauses gebaut und berät die Besucher dort zu alten Obstsorten und zur Gartenbepflanzung. Darüber hinaus haben die Bauhof-Mitarbeiter 22 alte, verwilderte Waschbeton-Kübel, die im Stadtgebiet verteilt standen, eingesammelt, gereinigt, isoliert, neutral gestrichen und mit 1000 Blumenzwiebeln sowie Stauden und Gräsern neu bepflanzt. Sie werden nach Auskunft von Bauhofleiter Andreas Pöppel auf dem Obstmarktgelände zu sehen sein und danach wieder im Stadtgebiet verteilt.

Der Aufbau des Marktes beginnt heute. Alle Zelte sollen am Dienstag stehen, damit am Mittwoch und Donnerstag die Händler einziehen können, kündigt Gehrke an. Es werde wieder zwei Eingänge geben. Die Hauptkasse befinde sich am Kreisverkehr, an dem der Pendelbus hält, die zweite Kasse an der Wupperaue, wo es auch kostenlose Parkplätze gebe - wie im gesamten Stadtgebiet.

Der Obstmarkt ist am Freitag von 13 bis 22 Uhr geöffnet, am Samstag und am Sonntag jeweils von 9.30 bis 18.30 Uhr. Der Eintritt kostet 3,50 Euro für Erwachsene; Kinder bis 14 Jahren sind frei. Es gibt einen kostenlosen Pendelbus: am Freitag fährt er alle 30 Minuten, am Samstag und Sonntag alle 20 Minuten. Parallel haben am Sonntag die Geschäfte in der Innenstadt von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Die Stadt erwartet insgesamt 12.000 bis 16.000 Besucher zum Obstmarkt.

(sug)