1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Leichlingen: Letzte Chance für die Briefwahl

Leichlingen : Letzte Chance für die Briefwahl

In drei Tagen wird der 19. Bundestag gewählt. Schon jetzt haben über 5.800 Leichlinger ihr Kreuzchen gemacht und per Brief abgestimmt. Bis morgen können Briefwahlunterlagen beantragt werden.

Nur noch drei Tage bis zur Wahl, und Parteien mobilisieren sich ein letztes Mal, um für ihre Kandidaten zu werben. Bürger im Rheinisch-Bergischen Kreis werden am 24. September gleich zwei Mal an die Urnen gebeten: Zum einen, um ihr Kreuz für die Bundestagswahl abzugeben, zum anderen für die Landratswahl.

Wahlberechtigte

Um den Überblick zwischen Bundestag- und Landratswahl zu behalten, gibt es farblich unterschiedliche Formulare, gelbe für die Landratswahl, rote für die Bundestagswahl. In der Blütenstadt sind 22.274 deutsche Staatsbürger ab 18 Jahren wahlberechtigt, und können über den neuen Bundestag mitbestimmen. 23.860 Leichlinger (ab 16 Jahren und EU-Bürger) sind für die Landtagswahl im Wählerverzeichnis registriert.

Briefwahl

5.840 Wähler haben bereits von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht und ihre Stimme per Brief abgegeben. Die Unterlagen dafür können noch bis morgen, 22. September, 18 Uhr im Wahlamt (Seiteneingang zum Stadtpark) beantragt werden. Die fertigen Wahlbriefe müssen dann am Wahltag, spätestens bis 16 Uhr für die Landratswahl (gelbe Wahlbriefe) bzw. bis 18 Uhr für die Bundestagswahl (rote Wahlbriefe) im Wahlamt eingegangen sein. Später eingehende Unterlagen werden nicht berücksichtigt.

Kandidaten Bundestag

Als Direktkandidaten um den Einzug ins Parlament bewerben sich Dr. Hermann-Josef Tebroke (CDU), Nikolaus Kleine (SPD), Christian Lindner (FDP), Maik Außendorf (Grüne), Lucie Misini (Die Linke), Dr. Roland Hartwig (AfD) und der Leichlinger Joachim Orth (Freie Wähler).

Kandidaten Landrat

Für den Posten des Landrats bewerben sich fünf Kandidaten: Stephan Santelmann (CDU), Tülay Durdu (SPD), Dr. Jörg Wagner (Grüne), Dorothee Wasmuth (FDP) und Tomás Marcelo Santillán. (Die Linke). Erhält von den fünf Bewerbern keiner mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen, findet am zweiten Sonntag nach der Wahl, am 8. Oktober, eine Stichwahl unter den beiden Bewerbern statt, die bei der ersten Wahl die meisten Stimmen erhalten haben.

Wahllokale

16 Wahllokale stehen zur Verfügung, allesamt sind barrierefrei. Eine Liste aller Wahllokale gibt es auf der Homepage der Stadt.

Wahlpräsentation

Im Foyer des Leichlinger Rathauses können alle Interessierten am Wahlsonntag die Ergebnisermittlung live verfolgen. Auf einer großen Leinwand werden die Ergebnisse nach dem Eintreffen aus den Wahlbüros übertragen. Für die überregionale Berichterstattung steht ein Fernseher zur Verfügung.

Wer das Wahlrennen lieber zuhause verfolgen möchte, kann am Wahlabend ab 18. 30 Uhr auf der Startseite der städtischen Homepage mit einem Klick auf "Wahlergebnisse" den Stand der Dinge abfragen.

www.leichlingen.de

(RP)