Aus Den Vereinen: SC Myhl macht sich Sorgen um Zukunft

Aus Den Vereinen: SC Myhl macht sich Sorgen um Zukunft

SC-Geschäftsführer Willi Herold merkt bei JHV an: "Es wird immer schwerer für uns kleine Vereine."

Zum Ende einer ansonsten positiven Versammlung des Sportclubs Myhl gab es vom Geschäftsführer Willi Herold doch noch einige kritische Anmerkungen: "Es wird immer schwerer für uns kleine Vereine. Wir hatten leider zahlreiche Abmeldungen, daher mussten wir auch unsere zweite Seniorenmannschaft aus dem Spielbetrieb nehmen." Außerdem seien es immer dieselben, die sich auch neben dem Sportplatz engagieren: "Es ist so, dass der Vorstand die Blumen und Pflanzen selber hegen und pflegen muss, die am Schwanderberg stehen." Daraufhin wandte Mitglied Kutti Gisbertz ein, durch Aushänge die Mitglieder darüber zu informieren, denn da würden einige mitmachen.

Auch nicht begeistert zeigte sich Trainer Hans-Jürgen Coenen von der sportlichen Situation: "Mein zweiter Vorname ist mittlerweile Hoffnung", in Anbetracht der Tatsache, dass sich der SCM gegen den Abstieg aus der Kreisliga B stemmen muss. Ein wenig angesäuert war auch Vorsitzender Roland Schier, der meinte: "Wer die Karre in den Sand gesetzt hat, soll sie auch wieder rausholen."

Doch es gab auch Positives am Abend in der Myhler Grundschule. Geschäftsführer Willi Herold nahm drei Ehrungen vor, wobei zwei Ausgezeichnete aus gesundheitlichen Gründen nicht vor Ort sein konnten. So ist Herbert Barten seit 70 Jahren Mitglied, Theo Randerath 50 Jahre und Marcel Meurer 25 Jahre.

Zum siebten Mal werden die Myhler am 15. August ihr beliebtes Beachvolleyball-Turnier ausrichten, zu dem sich immer mehr Teams melden. Mitorganisator und Jugendleiter Reinhard Trulley richtete aber auch einen Appell an die Mitglieder: "Wir brauchen dringend Trainer und Betreuer, um unsere Jugendmannschaften zu begleiten." Derzeit gibt es noch fünf Teams im Nachwuchsbereich. Am problemlosesten erwiesen sich die Wahlen in Myhl: Roland Schier bleibt Vorsitzender, zum Kassierer wurde Fabian Trulley einstimmig gewählt, neuer zweiter Geschäftsführer ist Yasi Oetztütüncüler.

(mom)