1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Ponyreiten bei Kirmes in Krefeld 2018: Demo und Gegen-Demo angekündigt

Ponyreiten in Krefeld : Demonstration und Gegen-Demo

Gleich mehrere Demonstrationen und Gegendemonstrationen wird es vor dem Ponyreit-Unternehmen geben, das sich einen Platz auf der Kirmes gerichtlich erkämpft hat. Wie die Schausteller auf der Krefelder Kirmes und die Polizei auf Nachfrage mitteilen, haben Tierschützer für den 29. April sowie den 5. und den 6. Mai Demonstrationen vor dem Geschäft angekündigt. Auch die Schausteller werden Flagge zeigen und sich zur gleichen Zeit bei einer Gegendemonstration mit ihrem Kollegen solidarisch erklären. Wie die Polizei erläuterte, ist bislang geplant, die Demonstrationen vor dem Fahrgeschäft zuzulassen. "Wir werden zuvor Gespräche mit beiden Seiten führen", erläuterte eine Sprecherin.

Gleich mehrere Demonstrationen und Gegendemonstrationen wird es vor dem Ponyreit-Unternehmen geben, das sich einen Platz auf der Kirmes gerichtlich erkämpft hat.

Wie die Schausteller auf der Krefelder Kirmes und die Polizei auf Nachfrage mitteilen, haben Tierschützer für den 29. April sowie den 5. und den 6. Mai Demonstrationen vor dem Geschäft angekündigt. Auch die Schausteller werden Flagge zeigen und sich zur gleichen Zeit bei einer Gegendemonstration mit ihrem Kollegen solidarisch erklären. Wie die Polizei erläuterte, ist bislang geplant, die Demonstrationen vor dem Fahrgeschäft zuzulassen. "Wir werden zuvor Gespräche mit beiden Seiten führen", erläuterte eine Sprecherin.

Wie berichtet, hatte die Stadt dem Unternehmen zunächst die Teilnahme an der Kirmes verweigert; der Betreiber hatte daraufhin vor dem Verwaltungsgericht geklagt. Das Gericht kassierte die Begründung als unzureichend und forderte von der Stadt Nachbesserungen; darauf hat die Stadt für dieses Jahr aber verzichtet.

(cpu/vo)