Lokalsport: Die Spiele können beginnen

Lokalsport : Die Spiele können beginnen

Am 28. April beginnen in diesem Jahr die Medenspiele. Der Verband hat die Wettspielordnung geändert - mit dem Ziel, noch mehr Mannschaften an den Start gehen zu lassen. Demnach dürfen Spieler künftig nicht mehr nur in einer Altersklassee eingesetzt werden.

Ab dem 28. April beginnen in diesem Jahr die Medenspiele. Die Vereine der beiden Tenniskreise Krefeld und Viersen sind in nahezu allen Klassen vertreten. Die Meisterschaftsspiele werden in der Regionalliga, der Niederrheinliga, in den beiden Verbandsligen bis hin zur unteren Kreisklasse ausgetragen. Viele Stunden haben die Organisatoren und Staffelleiter des Tennisverbandes Niederrhein verbracht, um die zahlreichen Mannschaften der unterschiedlichsten Altersklassen in den engen Zeitplan einzupflegen. Der letzte Spieltag ist der 7./8. Juli, an dem zugleich auch der Startschuss für die Tennis-Bundesliga fällt.

In dieser höchsten Klasse will das Herrenteam des HTC BW Krefeld erneut eine gewichtige Rolle spielen. Mit dem Heimspiel gegen den Kölner THC Stadion Rot-Weiß beginnt für die Krefelder die Elite-Liga, die nach fünf Wochen am 12. August mit dem Auswärtsspiel beim Namensvetter Blau-Weiß Neuss endet.

Auch unterhalb der Bundesliga wird in den nächsten Wochen sehr gutes Tennis geboten, und auch hier steht der HTC BW Krefeld an vorderster Front. Vier Mannschaften sind in der obersten Altersklasse, und zwar der Regionalliga vertreten. Dies sind die Damen 40, Herren 40, Herren 60 sowie die Herren 70. Danach folgt leistungsmäßig die Niederrheinliga, in der zehn Mannschaften der Region vertreten sind.

Eine gravierende Veränderung gibt es in der Wettspielordnung. Der Tennisverband Niederrhein hat diese für die Medenspiele im Sommer geändert, damit mehr Teams gemeldet werden können. Demnach ist der Einsatz von Spielern in zwei Altersklassen möglich, zum Beispiel Damen und Damen 30 oder Herren 30 und Herren 40. Ein Spieler darf am selben Kalendertag nur in einer Mannschaft und damit auch in einer Altersklasse eingesetzt werden. Die namentliche Meldung erfolgt in beiden Altersklassen gemäß der entsprechenden Spielstärke (LK).

(RP)
Mehr von RP ONLINE