1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: CDU vergibt gute Noten für neue Spielgelände der Kitas

Krefeld : CDU vergibt gute Noten für neue Spielgelände der Kitas

Zu einer Führung zu den Freianlagen neuer Kindertagesstätten für Unter-Dreijährige, die fertiggestellt oder noch im Bau sind, hatte die CDU-Fraktion eingeladen. Sie besuchte die Freianlagen der Kindertagesstätten Florastraße, Gatzenstraße und Jakob-Hüskes-Straße. Die Planer standen Rede und Antwort und bekamen gute Noten.

wurde durch den Umbau einer Grundschule in eine den heutigen Standards entsprechende Einrichtung, auch für Kinder unter drei Jahren umgewandelt. Der bestehende Schulhof war in sehr schlechtem Zustand. Um heutigen Spielanforderungen gerecht zu werden, wurde eine neue Anlage geplant, die verschiedenste Widrigkeiten zu überwinden hatte: bestehender Baumbestand, relativ kleine, intensiv zu nutzende Fläche, Hofcharakter durch Mauern auf drei Seiten, Altlasten (teerhaltige, bituminöse Decken auf fast der gesamten Fläche, Verdacht auf Kampfmittel aus dem Zweiten Weltkrieg). Planerin, Beatrix Mersmann hat daraus einen vielfältigen, planerisch hochwertigen und ansprechenden neuen Außenspielbereich zu schaffen, der seit Frühsommer in Betrieb ist, fanden die Politiker.

ist ein Neubau in Stadtrandlage. Die Planer, Matthias Hähnel und Frank Stüve, zeigen, dass auf relativ kleiner Außenfläche die Bedürfnisse auch für Kinder unter drei Jahren mit spielerischen Angeboten erfüllt werden können. Die Anlage wird im Herbst in Betrieb genommen. Die Politiker lobten, welchen Aufwand die Stadt Krefeld bereit sei zu betreiben, um die Kinder in Krefeld ansprechend unterzubringen und zu betreuen.

  • Cesare Karl Mancini, hier im Team
    Wasserball : Cesare Karl Mancini ein Top-Talent
  • Tarkan Demircapa
    Fußball : Der Fußballkreis freut sich über 18 neue Schiedsrichter
  • SGK-Vorsitzender ist Michael Ebling, Oberbürgermeister von
    Eine neue Aufgabe für Krefelds Oberbürgermeister : OB Meyer ist stellvertretender SGK-Bundesvorstand

in Hüls, direkt neben der neuen Kindertagesstätte: Er ist relativ klein und hat dadurch ein reduziertes Angebot. Da die Außenfläche der Kindertagesstätte begrenzt war, wurde bei der Planung des Spielplatzes berücksichtigt, dass die Kinder auch den Spielplatz nutzen können. Die Kindertagesstätte ist seit drei Jahren wieder in Betrieb. Der Spielplatz kann seit zwei Jahren genutzt werden .

Die Ratsmitglieder Britta Oellers und Stefan Galke lobten die Freiflächengestaltungen, die "sehr gut gelungen" seien, trotz der angespannten Haushaltlage der Stadt Krefeld. "Die Gestaltung soll anregend, stimulierend und lehrreich sein, aber auch beruhigend, entspannend und ausgleichend wirken. Diesen Ansprüchen werden die neuen Freianlagen gerecht", erklärte Britta Oellers.

(RP)