Köln: Radfahrerin bei Unfall mit Fußgänger verletzt

Ermittlungen in Köln : Radfahrerin weicht Betrunkenem aus und wird lebensgefährlich verletzt

Eine Radfahrerin ist bei einem Unfall in Köln lebensgefährlich verletzt worden. Die 44-Jährige musste einem Betrunkenen ausweichen, der aus einem Taxi ausgestiegen war und den Radweg offenbar übersehen hatte.

Die Radfahrerin fuhr am späten Sonntagabend auf dem Radweg der Aachener Straße in Köln stadteinwärts, als an der Kreuzung Moltkestraße plötzlich ein Fußgänger auf den Radweg trat, der aus einem Taxi gestiegen war.

Die 44-Jährige wich aus, kollidierte aber mit dem 33-Jährigen und stürzte zwischen zwei geparkte Autos. Dabei erlitt sie lebensgefährliche Verletzungen. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Mann, der betrunken war.

(hsr)
Mehr von RP ONLINE