Wartung der Start- und Landebahn: Flughafenbetrieb in Köln/Bonn ist am 20. August gestört

Wartung der Start- und Landebahn: Flughafenbetrieb in Köln/Bonn ist am 20. August gestört

Wegen Wartungsarbeiten kann die große Start- und Landebahn am Köln-Bonn-Airport am 20. August zwei Stunden nicht genutzt werden. Sieben Starts und drei Landungen werden verschoben.

Wie der Flughafen mitteilte, kann die Landebahn am Sonntag, 20. August, in der Zeit zwischen 7 und 9 Uhr nicht genutzt werden. Da auch die Querwindbahn zurzeit saniert wird und ebenfalls nicht verfügbar ist, müssen die im Zeitfenster vorgesehenen Flüge verschoben werden.

Für die Arbeiten wurde laut einer Sprecherin die verkehrsärmste Zeit ausgesucht. Sieben Starts und drei Landungen sind betroffen. Die Airlines werden ihre Passagiere über die neuen Flugdaten informieren. "Der Flughafen bedauert damit einhergehende Unannehmlichkeiten für die Fluggäste", heißt es.

  • Köln : In den Ferien werden zwei Millionen Passagiere erwartet

Unter anderem müssen die Bahnbefeuerung gewartet und Ausbesserungen am Asphalt vorgenommen werden. Die Arbeiten sind witterungsabhängig und müssen gegebenenfalls kurzfristig neu terminiert werden.

(hsr)