Kreis Kleve: "Kritische Fragen"

Kreis Kleve: "Kritische Fragen"

Die Wirtschaftsjunioren (WJ) im Kreis Kleve laden für Montag, 29. März, ein zu einer Podiumsdiskussion mit den Landtagskandidaten. Wer daran teilnehmen kann, erklärte WJ-Vorstandssprecher Stefan Eich im Gespräch mit RP-Redaktionsleiterin Corinna Kuhs.

Die Wirtschaftsjunioren veranstalten eine Podiumsdiskussion mit den Landtagskandidaten. Was erwartet die Zuhörer?

Stefan Eich Ich bin überzeugt, dass uns eine spannende Diskussion zu den aktuellen Themen aus dem Kreis Kleve und dem Land NRW erwartet. Dabei werden wir versuchen, in der Diskussion nicht an der Oberfläche zu bleiben, sondern mit kritischen Fragen die Kandidaten herausfordern. Des Weitern haben unsere Gäste die Möglichkeit, die Kandidaten aus nächster Nähe zu beobachten und wahrzunehmen.

Wie nutzen die Wirtschaftsjunioren Kontakte in die Politik, wie wichtig sind dabei die lokalen Kandidaten für sich und die Region?

Eich Die WJ Kleve gehören den Wirtschaftsjunioren Deutschland an, die mit mehr als 10 000 aktiven Mitgliedern den größten Verband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahre bilden. Die Wirtschaftsjunioren verantworten bei einer Wirtschaftskraft von mehr als 120 Milliarden Euro Umsatz rund 300 000 Arbeits- und 35 000 Ausbildungsplätze. Aus diesem Grund wollen wir Positionen für unsere Mitglieder vertreten und diese Positionen auch auf Kreisebene vertreten. Wir wollen das Sprachrohr der jungen Wirtschaft sein. Der Kontakt zur örtlichen Politik ist für beide Seiten wichtig und lebt von einem intensiven Gedankenaustausch.

Gibt es Schwerpunktthemen, die angesprochen werden sollen?

Eich Wer legen als WJ den Schwerpunkt in unserer Arbeit und somit auch in der Diskussion auf die Themen Bildung und Wirtschaft. Aber auch spannende Kreisthemen wie zum Beispiel die Themen OW 1, Betuwe und das für unsere Region wichtige Thema hausärztliche Versorgung werden nicht zu kurz kommen.

Wer kann bei der Podiumsdiskussion dabei sein?

Eich Die Podiumsdiskussion ist öffentlich. Wir führen die Diskussion am 29. März im Bühnenhaus Kevelaer, um 19.30 Uhr. Zur Koordination der Veranstaltung bitten wir um eine kurze Anmeldung unter Tel. 02821 22233 oder per E-Mail wirtschaftsjuniorenkleve@niederrhein.ihk.de.

www.wj-kleve.de

(RP)