Kleve: Fahrten auf Bestellung

Kleve: Fahrten auf Bestellung

Das Fahrgastschiff "De Duffelt" fährt in diesem Jahr nur nach Absprache die Strecke Kleve-Millingen. Der Grund ist die Hochschulbaustelle in Kleve. De Duffelt hat einige Fahrten der "Rheinkönigin" für diese Saison übernommen.

Der Kapt'n hofft auf ein gutes Jahr. Für die Fahrten mit seinem Schiff "De Duffelt" hat Hans de Swart bereits sehr viele Anfragen, trotzdem grübelt er über einigen Sorgen. Gemeinsam mit seiner Frau Miriam de Swart Remy bietet er von Mai bis Oktober Fahrten mit dem Fahrgastschiff von Kleve nach Millingen, und wieder zurück, an.

Mit Voranmeldung

In diesem Jahr ist das aber leider nur mit einer Voranmeldung möglich. Der Grund: Die Baustelle der Hochschule Rhein-Waal. Die Gäste könnten jetzt nicht einfach mit dem Fahrrad vorbeikommen und zusteigen. Der Bauzaun wirke abschreckend und die Menschen müssten erst um diesen herum laufen, um zum Schiff zu gelangen, erzählt Hans de Swart.

Er habe bereits mit der Stadt gesprochen, und nun werden einige Hinweisschilder umgestellt und weisen auf die veränderten Anlagestelle hin. Im letzten Jahr konnte De Duffelt schon drei Monate lang Kleve nicht anfahren, da der Wasserstand zu niedrig war

Jetzt gibt es eine zusätzliche Neuerung, da die Inhaber Helmut und Rita Hell ihr Schiff die "Rheinkönigin" verkauft haben. De Duffelt übernimmt einige ihrer Fahrten in der neuen Saison: Es werden jeden Sonntag Rundfahrten von Emmerich angeboten, bei denen jeden zweiten Sonntag außerdem noch ein Frühstück ab zehn Personen buchbar ist.

Dann hat das Ehepaar auch Fahrten von Emmerich nach Nimwegen im Plan, ein spezielles Angebot gibt es hier für den Karfreitag. An Ostern findet eine Rundfahrt nach Emmerich statt. Auf dem gemütlichen Fahrgastschiff können Feierlustige auch in den Mai tanzen.

Auf der Rheinkönigin hat immer dienstags ein fröhlicher Kaffeemittag stattgefunden, den können die Gäste jetzt mit Begleitung am Klavier durch Heinz Heselmann auf De Duffelt.

Die Fahrt von Emmerich aus zur Hansestadt Doesburg an der Yssel steht aber im "eigenen" Programm von De Duffelt und findet mehrmals in der Saison statt. Bei den Fahrten nach Millingen ist es möglich, die Fahrräder mit einem Transporter nach Millingen bringen zu lassen, während man selbst den Fahrtwind auf dem Wasser genießt.

Beitrag im Fernsehen

Nach einem Fernseh-Beitrag erhielten die Schiffseigner, die schon seit einigen Jahrzehnten auf den Flüssen Europas unterwegs sind, viel Zuspruch und Anfragen aus ganz Deutschland, sagt Miriam de Swart Remy begeistert.

(RP)