Kleve: Rat stimmt Flächenpool zu

Kleve: Rat stimmt Flächenpool zu

Einstimmig beschloss der Rat der Stadt Kleve gestern die Teilnahme der Stadt an der Pilotphase des Projektes "Flächenpool NRW". Dahinter verbirgt sich das Vorhaben, Privateigentümern sowie Kommunen Chancen zu eröffnen, die Entwicklung industrieller Brachflächen (im konkreten Fall die in der Nähe der Hochschule gelegenen Gelände der ehemaligen Firma XOX und der ehemaligen Firma Bensdorp, im Stadtentwicklungskonzept "Kreativviertel" genannt) voran zu treiben.

Wesentliche Instrumente des Flächenpools sind neben der Aufklärung von Interessen die Herstellung von Transparenz und das Zusammenführen zu einer gemeinsamen Strategie. </p>

(RP)