1. NRW
  2. Städte
  3. Kamp-Lintfort

Kamp-Lintfort: Gelungener Start in den Kultursommer

Kamp-Lintfort : Gelungener Start in den Kultursommer

Nicht besungen werden, sondern "selber singen" lautete die Devise zum Auftakt des "Kamp-Lintforter Kultursommers" im Barockgarten des Klosters Kamp. Unter dem Titel "Let's S(w)ing together" hatte dort das Duo "Ensemble Nahtlos", mit Gitarre und Klavier zu einem gut zweistündigen, sommerlichen Mitsingabend für alle eingeladen.

Der fröhliche Mitsingabend war die erste von insgesamt fünf Veranstaltungen, auf die sich die Besucher in diesem Sommer freuen dürfen. Organisator Norbert Knabben hat mit dem städtischen Kulturbüro wieder ein buntes Programm aus unterschiedlichen musikalischen Darbietungen zusammengestellt. Nach dem Auftakt im Terrassengarten geht es schon gleich am Samstag, 4. Juli, im Stephanswäldchen weiter. Ab 19 Uhr spielen dort "Die Goldenen Reiter", eine vierköpfige Männerband, die sich schon seit gut zwölf Jahren der Wiederbelebung oder - je nach Sicht - dem Erhalt der "Neuen Deutschen Welle" verschrieben hat. Dabei haben die nostalgischen Wellen-Reiter" nicht nur den "völlig losgelösten Major Tom" und Rio Reisers "König von Deutschland" in ihrem musikalischen Gepäck.

Eine Woche später, genauer am Sonntag, 12. Juli, ab 18 Uhr, kommen mit der Düsseldorfer Formation "Salsa Picante" heiße, kubanisch-karibische Klänge in den Kamper Terrassengarten. Die Band wurde 1981 gegründet und spielt seither in einer mehr oder weniger großen Besetzung. Am 12. Juli ist sie als Quartett in Kamp-Lintfort.

  • Kamp-Lintfort : Kamp im Mittelpunkt
  • Pastor Diemar Heshe, Leitender Pfarrer von
    Landwirtschaft im Kreis Wesel : Bauern werben für regionale Produkte
  • Foto rechts: Britta Placzek erfüllte sich
    Oldtimerfan-Treffen in Moers : ‚Signore Brunetti‘ und ein heißer Italiener

Die vierte Veranstaltung im Rahmen des diesjährigen Kamp-Lintforter Kultursommers findet wieder im Stephanswäldchen statt. Dort stehen am Samstag, 18. Juli, ab 19 Uhr mit der niederrheinischen Cover-Band "The Backbeats" gute Laune, Pop und Rockmusik auf dem Programm, wobei neben Gitarre, Schlagzeug und Keyboard auch so untypische Rock-Instrumente wie eine Kuhglocke zum Einsatz kommt.

Beim fünften und letzten Termin am Sonntag, 26. Juli, im Terrassengarten kommen dann zum Schluss auch noch die Musical-Freunde auf ihre Kosten. Unter dem Titel "Summertime over the Rainbow" präsentieren dort ab 18 Uhr die Pianistin Elena Betsis, die Sopranistinnen Nicole Rauchmann und Sarah Ehring sowie die Mezzo-Sopranistin Gabi Keller und der Tenor und Pianist Daniel Drückes unter anderem Songs aus Musicals wie "Cats", "Starlight Express", "Mamma Mia & Ich", "Les Misérables" und "Ich war noch niemals in New York."

(lang)