1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Schaden auf 10.000€ geschätzt: Unfall nach Schildkrötenbiss in Walsum

Schaden auf 10.000€ geschätzt : Unfall nach Schildkrötenbiss in Walsum

Solch eine kuriose Geschichte hatten die Polizisten wohl auch noch nicht gehört.

Am Samstag kam es gegen 17.30 Uhr auf der Friedrich-Ebert-Straße, kurz vor der Kurfürstenstraße, zu einem Auffahrunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Eine 53-jährige Frau befuhr mit ihrem Renault den linken Fahrstreifen in Richtung Marxloh, als sie plötzlich einen Schmerz im rechten Arm verspürte. Als sie zur Seite schaute, traute sie ihren Augen nicht.

Sie stellte fest, dass sie in dem Moment von einer Schildkröte gebissen wurde. Dadurch habe sie vor Schreck die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren, erzählte sie der Polizei. Infolge dessen fuhr die Frau auf einen vor ihr fahrenden Pkw auf, der von einem 43-Jährigen geführt wurde. Beide Personen wurden leicht verletzt und vor Ort durch Sanitäter eines angeforderten Rettungswagens versorgt.

An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden, die auf insgesamt circa 10.000 Euro geschätzt werden. Die Schildkröte hingegen überstand den Aufprall unverletzt. Die 53-jährige Frau konnte sich nicht erklären, wie sich der gepanzerte Zeitgenosse Zutritt zu ihrem Pkw verschafft hatte. Das Reptil musste zunächst mit zur Polizeiwache und wurde dort von Mitarbeitern des Tierheims abgeholt.

(kt)