Duisburg: Frau wird von Schildkröte gebissen und baut Unfall

Wo kam das Tier her?: Duisburgerin wird von Schildkröte gebissen und baut Unfall

Am Samstag sind bei einem Zusammenstoß in Duisburg zwei Menschen verletzt worden. Eine Frau verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug, als sie von einer Schildkröte in den Arm gebissen wurde. Was machte das Tier in ihrem Auto?

Da haben die Beamten nicht schlecht gestaunt: Nach einem Unfall auf der Friedrich-Ebert-Straße erzählte ihnen die Unfallverursacherin, sie sei von einer Schildkröte gebissen worden und habe vor Schreck die Kontrolle über ihren Wagen verloren. Und tatsächlich fanden die Polizisten im Auto der Frau das Tier.

Aber der Reihe nach: Die 53 Jahre alte Duisburgerin fuhr gegen 17.30 Uhr in Richtung Marxloh, als sie einen Schmerz im rechten Arm spürte. Sie habe ihren Augen nicht getraut, als sie sah, dass sie gerade von einer Schildkröte gebissen wurde, erzählte sie später den Polizisten.

Die Frau fuhr auf den Wagen vor ihr auf. Die 53-Jährige und der 43 Jahre alte Fahrer des anderen Wagens wurden leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Die Schildkröte überstand den Unfall unverletzt. Die Frau konnte sich laut Polizei nicht erklären, wie sich der gepanzerte Zeitgenosse Zutritt zu ihrem Wagen verschafft hatte. Das Reptil wurde bei der Polizei von Mitarbeitern des Tierheims abgeholt.

(lsa)