Duisburg: Herbstlicher Kulturgenuss

Duisburg : Herbstlicher Kulturgenuss

Die dritte Auflage des Baerler Kulturgenusses lockte am Samstag und Sonntag zahlreiche Baerler und Gäste an den Alten Kreisbahnhof. Geboten wurde eine bunte Mischung aus Musik, Tanz und kulinarischen Gaumenfreuden.

Baerl Hannah, Laura und Jana sind sechs Jahre alt. Am Sonntag erlebten sie einen spannenden Tag. Zusammen mit ihren Freundinnen der "Dance Line Kidz" traten sie auf der großen Bühne beim Baerler Kulturgenuss 2009 vor einem gutgelaunten Publikum auf. Die Kooperationsveranstaltung der Baerler Bürger mit dem Bezirksamt Homberg / Ruhrort / Baerl fand in diesem Jahr rund um den Alten Kreisbahnhof in Baerl statt.

"Rock am Gleis" hieß es zunächst am Samstag. Wegen der plötzlich einsetzenden herbstlichen Temperaturen hatten die Musiker von "Fuerte", "The Silence" und "aVid*" jedoch alle Hände voll zu tun, um ihrem Publikum, das sich unter einem riesigen Fallschirm versammelt hatte, einzuheizen.

Während der Samstagabend eher der jüngeren Generation vorbehalten war, war am Sonntag Familientag angesagt. Neben den tanzenden Kindern verließ auch der Kirchenchor der Evangelischen Kirche Baerl sein schützendes Gemäuer. Beim Bauchtanz mit Aisha ging es orientalisch zu.

Alles frisch zubereitet

Auch der kulinarische Genuss kam nicht zu kurz. Erstaunlich für ein derartiges Fest: In Baerl gab es nichts Aufgewärmtes, alles war frisch zubereitet – vom Krautsalat über Backfisch bis zur grandiosen Kuchentafel. Fantasievolle Cocktails lockten mit ihren bunten Farben und Fähnchen. Die Baerler ließen sich nicht zweimal bitten – heute blieb die Küche kalt, schließlich konnte man ja beim Kulturgenuss genießen.

"Schade nur, dass so wenig Werbung gemacht wurde. Von diesem Familientag wussten wir gar nichts", sagte eine Anwohnerin, die eher zufällig vorbei kam und begeistert an den Kunsthandwerkerständen vorbeischlenderte. Auch hier war die Auswahl gelungen. Statt des üblichen Kitschs konnte man ausgefallene Blumengebinde, selbst gemachten Modeschmuck oder Halstücher, aber auch hochwertige Skulpturen oder Gemälde namhafter Künstler aus der Region erstehen.

Während die Erwachsenen beim Anblick der bunten Kunstwerke ins Träumen gerieten, konnten die Kinder sich auf einer Hüpfburg vergnügen oder die große Auswahl an Spielen des Spielmobils testen.

Brause als Dankeschön

Hannah, Laura und Jana waren jedenfalls zufrieden mit ihrem Tag. Als Dankeschön für ihre Arbeit spendierten die Stadtwerke Duisburg leckere Waldmeisterbrause. Und so konnten die drei – nach der ganzen Anstrengung und dem vielen Lampenfieber – zusammen mit ihren Eltern entspannen und genießen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE