1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Über 20 Einbrüche in Duisburg am Wochenende: Einbrecher hatten es vor allem auf Keller abgesehen

Über 20 Einbrüche in Duisburg am Wochenende : Einbrecher hatten es vor allem auf Keller abgesehen

Am Wochenende war die Kriminalpolizei zu mehr als zwanzig Einbruchstatorten unterwegs. An der Sympherstraße waren die Täter in drei Firmen und eine Werkstatt eingebrochen. Zudem waren Einbrecher in insgesamt 21 Kellerräume eingestiegen.

An der Sympherstraße sicherte die Polizei am Freitagmittag die Spuren, die die Unbekannten beim Aufhebeln der Türen hinterlassen hatten. Mitgenommen haben die Täter Stahlschrott und Werkzeuge. Am Thomas-von-Aquin-Weg entkamen die ungebetenen Gäste mit Bargeld, Schmuck und EC-Karten.

An der Arnold-Dehnen-Straße schlugen Täter die Scheibe ein und nahmen Grill, Fahrrad und Computer mit. In einem Rohbau auf der Odenwaldstraße verschwanden Elektrogeräte und Werkzeuge. An der Talbahnstraße in Meiderich waren Lauben aufgebrochen worden. Hier war das Grillfleisch geklaut worden. Auch Keller waren das Ziel der Einbrecher, insbesondere in Mehrfamilienhäusern waren sie unterwegs.

Im Norden Am Tellmannshof waren neun Keller, an der Kaiser-Friedrich-Straße sechs und an der Röttgersbachstraße ebenfalls sechs Kellerräume aufgebrochen. Im Süden waren es dreizehn Keller an der Nikolaistraße und fünf an der Händelstraße.

(ots)