Düsseldorf: Von Rentnern und gefährlichen Frauen

Düsseldorf : Von Rentnern und gefährlichen Frauen

Für Theaterbegeisterte

Für Theaterbegeisterte

Auch an diesem Wochenende ist die aktuelle Produktion der Komödienbühne Heerdt "Der Geist ist ne Flasche" im Pfarrzentrum, Baldurstraße 24, zu sehen. In der Komödie von Martina Worms geht es um Rentner Hermann Dieters, der als frisch pensionierter Beamter vor allem seiner Frau auf die Nerven geht. Als ein echter Flaschengeist ins Spiel kommt, ist das Chaos perfekt. Termine: Freitag und Samstag um 19.30 Uhr, und sonntags um 15.30 Uhr. Karten kosten zehn Euro.

Bis Ende kommender Woche wird im Theater an der Luegallee 4 die Produktion "Fünf Frauen und ein Mord" gespielt. Allerdings gibt es nur ab Sonntag, 1. November, noch Karten. Der viktorianische Krimi von Gladys Heppleworth spielt auf dem Heartstone Anwesen. Als es zu einem tödlichen Unfall kommt, wird Inspector Hollister mit dessen Untersuchung betraut. Karten: 19, ermäßigt 14,50 Euro. Tel. 572222.

Für Musikfans

Unter dem Titel "Ich wollte meine Lieder, das wären Blümelein" treten Esther Dalm, Angelika Wohlert, Susanne Zimmer sowie Ulrike und Johannes Jendrek am Samstag in der Philippuskirche, Hansaallee 300, auf. Ab 18 Uhr gibt es Lyrik von Eichendorff, Hesse, Heine sowie Rilke, vertont von Johannes Jendrek. Eintritt frei.

(RP)
Mehr von RP ONLINE