Düsseldorf: Sparkasse baut nach Sprengung elf Automaten ab

Düsseldorf: Sparkasse baut nach Sprengung elf Automaten ab

Die Stadtsparkasse Düsseldorf reagiert auf die jüngsten Überfälle auf ihre Geldautomaten. Binnen einer Woche waren Sprenganschläge auf Geräte an drei Standorten der Bank verübt worden. Jetzt hat die Sparkasse konkretisiert, welche aus Sicherheitsgründen abgebaut werden sollen, um keine Menschen bei möglichen Sprenganschlägen zu gefährten. Wegfallen werden die Automaten an folgenden Straßen: Oberrather Straße, Am Püttkamp, Eishalle Paulsmühlenstraße, Kölner Straße, Niederrheinstraße, Haeseler Straße, Ickerswarder Straße, Fritz-vom-Felde-Straße, Carlo-Schmid-Straße, Unterrather Straße und Benrodestraße. Ein Sprecher der Bank betont, dass die Sparkasse auch nach dem Abbau mit verbliebenen 158 Automaten das mit Abstand größte Netz Düsseldorfs hat.

(tb)