Düsseldorf Blutige Kunst der Passion

Düsseldorf · Durch Aktionen mit Tierkadavern machte sich Hermann Nitsch einen Namen. Jetzt stellt er Bilder aus, die zum Teil mit Blut gemalt sind.

 Der österreichische Künstler Hermann Nitsch (78) vor einem seiner blutigen Werke in der Galerie Geuer & Geuer

Der österreichische Künstler Hermann Nitsch (78) vor einem seiner blutigen Werke in der Galerie Geuer & Geuer

Foto: Andreas Endermann
(B.M.)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort