Rheinkirmes 2015: Kölner Band spielt beim Füchschen

Düsseldorf : Kölner Band spielt beim Füchschen

"Kuhl un de Gäng" sind am letzten Kirmestag im Brauereizelt zu Gast.

Die liebevoll gepflegte Feindschaft zwischen Düsseldorf und Köln ist für Peter König, Chef der Traditionsbrauerei Im Füchschen, nicht der Rede wert. Auf seiner Bühne im "King's Palace", dem großen Füchschen-Zelt auf der Kirmes, dürfen auch Kölner Bands auftreten. In diesem Jahr ist das eine ganz besondere: "Kuhl un de Gäng", bekannt vor allem durch ihren Karnevals-Hit "Isch hann de Millowitsch jesinn ...", sorgen am letzten Kirmestag, Sonntag, 26. Juli, ab 17 Uhr für gute Stimmung. Mit ihrem Konzert markieren sie den Startpunkt einer fünfjährigen Partnerschaft zwischen der Brauerei und der jungen Kölner Band, die im Durchschnitt 29 Jahre alt ist. Das Füchschen fördert schon seit vielen Jahren den Düsseldorfer Karneval und will sich mit dem aktuellen Projekt jetzt auch wieder stärker in der Musikförderung engagieren. "Ich bin begeistert von ihrer Musik und ihrer Performance. Sie beherrschen ihr Handwerk und können auch echte Hits schreiben", erklärt Brauereichef König die Entstehungsgeschichte.

Den passenden Rahmen findet das Ganze auch dieses Jahr wieder auf den 1800 Quadratmetern des ganz in rot und schwarz gehaltenen "King's Palace". Nachdem der separate Raucherbereich im letzten Jahr gut ankam, wurde er für dieses Jahr vergrößert und bietet wieder eine eigene Bar und Musik unter freiem Himmel. Innen sorgt neben mehrern DJs und Licht-Jockeys erstmals auch ein Video-Jockey für die richtige Atmosphäre und zaubert passend zur Musik bewegte Bilder auf die 20 Quadratmeter große LED-Leinwand.

Die Brauerei hofft, die Rekordmarke von 90 000 Besuchern aus dem Vorjahr zu knacken. Auf VIPs wartet ein eigenes Séparée, für das die Karten für mehrere Abende bereits ausverkauft sind.

(RP)