Dormagen Große Resonanz bei Berufsinfotag

Dormagen · NGK-Schüler informierten sich an Ständen von Top-Unternehmen und Unis.

 Der Informationsstand der Polizei (hier mit Einstellungsberaterin Claudia Behrendt) war im NGK stark frequentiert.

Der Informationsstand der Polizei (hier mit Einstellungsberaterin Claudia Behrendt) war im NGK stark frequentiert.

Foto: kds

Im Rahmen seines Berufsinformationstages für die Oberstufe veranstaltete das Norbert-Gymnasium Knechtsteden am Samstag eine Studien- und Berufsmesse. Diese Veranstaltung findet am NGK traditionell alle zwei Jahre statt, in diesem Jahr zum siebten Mal. Mehr als zwei Stunden informierten sich mehrere hundert Gymnasiasten an den Ständen in Aula und Foyer, hinzu kamen Vorträge von Referenten.

38 Anbieter waren dabei - "das ist eine Rekordbeteiligung", freute sich Norbert Maibücher, der zum letzten Mal für die Organisation verantwortlich zeichnete. Etliche staatliche und private Fachhochschulen aus der Region und auch aus den Niederlanden, große Ausbildungsfirmen der näheren Umgebung sowie Finanzamt, Polizei und Bundeswehr waren mit Infoständen und kompetenten Ansprechpartnern vertreten. Die Kreishandwerkerschaft machte den angehenden Abiturienten die anspruchsvollen und wirtschaftlich vielversprechenden Berufe schmackhaft.

Pfarrer Peter Stelten erläuterte Berufsmöglichkeiten in der Kirche, und der Verein FSD Köln präsentierte freiwillige soziale Dienste und den Bundesfreiwilligendienst. Die Repräsentanten der fünf vertretenen niederländischen Universitäten zerstreuten Befürchtungen bezüglich sprachlicher oder finanzieller Barrieren bei einem Studium im Nachbarland.

(schum)