1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Telefon-Betrüger: Seniorin in Hünxe sollte 35.000 Euro für "Unfall" ihrer Nichte zahlen

Telefon-Betrüger rief in Hünxe an : Anrufer wollte von Seniorin 35.000 Euro ergaunern

35.000 Euro wollten Telefon-Betrüger von einer 90-jährigen Hünxerin ergaunern. Die Seniorin sollte den Unfallschaden ihrer vermeintlichen Nichte bezahlen.

Mit einer besonderen Masche haben Betrüger am Montag versucht, eine 90-jährige Frau in Hünxe um ihre Ersparnisse zu bringen. Sie riefen bei der Seniorin an und teilten ihr mit, ihre vermeintliche Nichte habe einen schweren Autounfall verursacht. Die Frau solle sofort die Unfallkosten von 35.000 Euro bei einem Rechtsanwalt hinterlegen. Das Ganze müsse allerdings vertraulich behandelt werden. Sie schärften der Hünxerin ein, niemandem davon zu erzählen.

Das tat die Hünxerin aber doch, da sie, wie die Polizei mitteilt, „völlig mit den Nerven fertig war“. Die Nichte der Frau fiel, als sie die Geschichte hörte, aus allen Wolken.

Diese Betrugsmasche ist der Polizei bekannt. Im Kreis Wesel sind in den vergangenen Tagen mehrere ältere Menschen mit einer ganz ähnlichen Gechichte am Telefon belästigt worden. Die meisten Angerufen reagierten richtig: Sie legten auf.