1. NRW
  2. Panorama

Nordrhein-Westfalen: Zahl der Asylbewerber steigt seit 2010

Nordrhein-Westfalen : Zahl der Asylbewerber steigt seit 2010

Die Zahl der Asylbewerber in Nordrhein-Westfalen steigt seit 2010 kontinuierlich an. 2013 erhielten 57 366 Menschen Asylbewerberleistungen. Das waren 28 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Das teilte das statistische Landesamt (IT NRW) am Dienstag mit.

Knapp 7000 Bewerber erhielten neben den Regelleistungen zusätzliche Zuwendungen etwa wegen Krankheit, Schwangerschaft oder einer Geburt. Für NRW bedeutete das 2013 insgesamt Nettoausgaben von 366 Millionen Euro.

74 Prozent der Empfänger erhielten die Grundleistung im vergangenen Jahr in Form von Sachleistungen, Wertgutscheinen oder Geld. 26 Prozent bekamen Hilfe zum Lebensunterhalt.

Fast die Hälfte (47 Prozent) der Asylbewerber stammten 2013 aus einem europäischen Staat außerhalb der EU, 33 Prozent kamen aus Asien. Jeder Vierte (26 Prozent) hatte eine serbische, kosovarische oder montenegrinische Staatsangehörigkeit oder besaß einen Pass der entsprechenden Vorgängerstaaten.

(lnw)