1. NRW
  2. Panorama

Er missbrauchte und tötete seine sechsjährige Nichte: Onkel soll lebenslang wegen Mordes hinter Gitter

Er missbrauchte und tötete seine sechsjährige Nichte : Onkel soll lebenslang wegen Mordes hinter Gitter

Im Bonner Prozess um den sexuellen Missbrauch und Tod eines sechsjährigen Mädchens hat die Staatsanwaltschaft lebenslange Haft und anschließende Sicherungsverwahrung für den Angeklagten gefordert.

Der 53 Jahre alte Mann soll jahrelang seine beiden kleinen Nichten mit selbst gemixten K.o.-Tropfen betäubt und anschließend missbraucht haben. Die Sechsjährige starb im April, nachdem er ihr eine zuvor noch nicht erprobte Mixtur gegeben haben soll.

Der Staatsanwalt wertete die Tat am Dienstag in seinem Plädoyer als Mord. Der Angeklagte soll außerdem umfangreiches kinderpornografisches Material gesammelt haben.

Das Urteil wird voraussichtlich am 28. November verkündet.

(lnw)