1. NRW
  2. Panorama

NRW: 150 Museen beteiligen sich am Museumstag

NRW : 150 Museen beteiligen sich am Museumstag

Zum internationalen Museumstag 17. Mai gewähren mehr als 150 Museen in NRW ihren Besuchern freien Eintritt oder laden zu Sonderführungen ein. Unter dem Motto "Museen und Tourismus" ermöglichten vor allem im Rheinland zahlreiche Häuser ihren Besuchern einen Blick hinter die Kulissen.

Das teilte der Deutsche Museumsbund in Berlin mit. Bundesweit wollen an diesem Tag etwa 1600 kulturelle Einrichtungen ihre Türen öffnen. Neben Führungen durch die aktuellen Ausstellungen laden zahlreiche Museen auch zu Mitmach-Aktionen ein. So zeigt das Ägyptische Museum der Universität Bonn seinen Besuchern in einem Workshop, wie sie Hyroglyphen lesen können.

Das Kölner Museum für Ostasiatische Kunst veranstaltet einen Origami-Workshop. Neben dem Moerser Schloss ist eine Oldtimer-Ausstellung mit Wagen aus der Wirtschaftswunderzeit zu sehen.

Der internationale Museumstag war 1977 vom Internationalen Museumsrat in Paris ins Leben gerufen worden. Ziel ist es, die Museen stärker ins Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken und die kulturelle Vielfalt zu zeigen.

Kostenloser Eintritt und besondere Aktionen sollen an diesem Tag auch Museumsneulinge anlocken. Mittlerweile ist der Tag in vielen Ländern etabliert, von Österreich und der Schweiz über Italien und Finnland bis Australien und Chile. Seit 1999 gibt es den Tag auch in Deutschland.

(DDP)