Nutzer-Daten von SonyPictures betroffen: Hacker melden Angriff auf Sony

Nutzer-Daten von SonyPictures betroffen : Hacker melden Angriff auf Sony

Washington (RPO). Eine Gruppe von Internetpiraten hat nach eigenen Angaben erneut den japanischen Sony-Konzern angegriffen. Von der Internetseite SonyPictures.com, über die unter anderem von Sony produzierte Filme beworben werden, seien mehr als eine Million sensibler Nutzerdaten gehackt worden, erklärte die Gruppe "Lulz Security" am Donnerstag. Sony leitete eine Untersuchung der Angaben ein.

Es seien bei SonyPictures.com unter anderem Passwörter, E-Mail-Adressen und Wohnadressen von Nutzern der Internetseite abgezogen worden, erklärte "Lulz Security" über den Kurznachrichtendienst Twitter. Auch Geburtsdaten der betroffenen Nutzer sowie andere bei der Website angegebene Daten seien geknackt worden. Der Datendiebstahl sei ein Kinderspiel gewesen, weil die Schutzvorrichtungen von Sony zu schwach seien, erklärten die Hacker.

Von Sony wurde der erneute Datendiebstahl zunächst nicht bestätigt. "Wir untersuchen diese Angaben", erklärte der Vizepräsident der Sony-Tochter Sony Pictures Entertainment, Jim Kennedy. Sein Unternehmen bietet den Nutzern über die Internetseite SonyPictures. com Informationen und Trailer zu Filmen und Fernsehshows. Wer sich beim E-Mail-Service der Seite anmeldet, bekommt automatisch neueste Informationen zugeschickt.

Sony war erst im April Ziel eines Hackerangriffs gewesen. Dabei wurden unter anderem sensible Daten von weltweit etwa hundert Millionen Kunden des Playstation Network gehackt. Daraufhin hatte Sony das Angebot zunächst gestoppt. Am Donnerstag erklärte das japanische Unternehmen, dass es fast überall in der Welt das Playstation Network wieder freischalte.

(AFP/felt)
Mehr von RP ONLINE