Neuseeland: Planking im Wohnzimmer des Premierministers

Neuseeland : Planking im Wohnzimmer des Premierministers

Wellington (RPO). Max Key, der Sohn von Neuseelands Premierminister John Key, mischt beim Internet-Trend des sogenannten Planking an vorderster Front mit. Der 16-Jährige wurde auf der Facebook-Seite "Planking New Zealand" mit einem Bild zum "Top-Planker" gewählt, auf dem er steif wie ein Brett auf der Rückenlehne eines Sofas in der Residenz des Premierministers posiert.

Das meldet die Tageszeitung "The New Zealand Herald". Begeisterte Fans lobten den Stunt mit rund 13.000 Kommentaren wie "heldenhaft" und "was für ein Plank".

Der Premierminister wollte keine Stellungnahme zu dem Bild abgeben. Er habe "Wichtigeres" zu tun, hieß es in einer Erklärung seines Büros gegenüber der Mediengruppe Fairfax.

Beim Planking spannen Leute ihre Muskeln an und machen den gesamten Oberkörper steif. Dann balancieren sie liegend mit angelegten Armen auf ungewöhnlichen Gegenständen und posieren für ein Foto, das sie dann in sozialen Online-Netzwerken wie Facebook veröffentlichen.

Beim Planking kommt es auch immer wieder zu tragischen Unfällen. In Australien kam Mitte Mai ein Mann ums Leben, als er vom Geländer eines Balkons im siebten Stock stürzte. Die australische Premierministerin Julia Gillard warnte daraufhin vor gefährlichen Folgen des Internet-Spaßes.

(AFP/csr)
Mehr von RP ONLINE