Hamburg: Hapag-Lloyd will Schiffe selbst abwracken lassen

Hamburg : Hapag-Lloyd will Schiffe selbst abwracken lassen

Die Reederei Hapag-Lloyd will ihre ausgedienten Frachtschiffe künftig nicht mehr auf dem Gebrauchtmarkt verkaufen, sondern umweltgerecht auf Abwrackwerften entsorgen. Damit wolle Hapag-Lloyd sicherstellen, dass die alten Schiffe nicht unter fragwürdigen Umwelt- und Sozialbedingungen an Stränden von Indien, Pakistan und Bangladesch enden, teilte das Unternehmen mit.

Bislang verkaufte Hapag-Lloyd ihre ausgemusterten Schiffe an andere Betreiber. Im vergangenen Jahr wurden in Pakistan, Indien und Bangladesch 655 Schiffe abgewrackt. Die Besitzer erhalten für eine Tonne Schrott rund 455 bis 470 Dollar; das macht für ein kleineres Containerschiff 2,6 bis 2,7 Millionen Dollar.

(dpa)