1. Wirtschaft

Andreas Ehlert wird Handwerkspräsident

Düsseldorf : Ehlert wird Handwerkspräsident

Der Düsseldorfer Schornsteinfeger Andreas Ehlert folgt Wolfgang Schulhoff.

Die Handwerkskammer Düsseldorf — zuständig für den gesamten Regierungsbezirk — wird künftig von Andreas Ehlert geführt. Die Delegierten der Kammer-Vollversammlung wählten den 52-jährigen Düsseldorfer Bezirksschornsteinfegermeister gestern Abend zum neuen Präsidenten der Handwerkskammer. Ehlert ist CDU-Mitglied. Die Ämter als Landesinnungsmeister des Schornsteinfegerhandwerks NRW und Präsident des Unternehmerverbands Handwerk wird Ehlert abgeben müssen, da sie als Arbeitgebervertretungen die Neutralität der Kammer verletzen würden. Ehlert tritt die Nachfolge des Unternehmers und CDU-Politikers Wolfgang Schulhoff an, der nach elf Jahren an der Spitze der Kammer am 17. Februar nach schwerer Krankheit gestorben war. Ehlerts Amtszeit endet 2016 nach zweijähriger Restlaufzeit. Ehlert war einziger Kandidat. Der 52-Jährige erhielt eine 79 von 81 der abgegebenen Stimmen.

Der neue Amtsinhaber kündigte gestern an, den Standpunkt seines Vorgängers in Frage der Managerhaftung beibehalten zu wollen. Der gebürtige Duisburger Andreas Ehlert lebt in Düsseldorf. Nach Gesellenprüfung im Jahre 1979 und Meisterprüfung (1984) übernahm er 1995 den zuvor von seinem Vater Reinhard Ehlert betreuten Schornsteinfegerbezirk. Andreas Ehlert unterstrich in seiner Antrittsrede, sich verstärkt für das Konzept der unternehmerischen Selbstständigkeit in Handwerk und Gesellschaft stark zu machen. "Aus meiner Sicht sind alle Anstrengungen gerechtfertigt, Menschen dazu zu ermuntern, sich als Unternehmer ihres eigenen Lebens zu verstehen und Verantwortung für sich und andere zu übernehmen", sagte der neugewählte Handwerkerchef. Erster Gratulant des Kammerpräsidenten war NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD).

(RP)