Kevin Kuranyi dementiert Wechselgerüchte auf Facebook-Seite

Vereinsloser Angreifer : Kuranyi dementiert Wechselgerüchte auf Facebook-Seite

Kevin Kuranyi verhandelt nach eigener Aussage nicht mit dem weißrussischen Erstligisten Dynamo Brest. Der ehemalige Nationalspieler dementierte die Gerüchte auf seiner Facebook-Seite.

"Lieber Sportinformationsdienst. Schön, dass ihr ne Meldung über mich verbreitet. Aber die ist falsch", schrieb Kuranyi. "Ich bestreite kein Probetraining und werde auch nicht nach Brest wechseln."

Wie zuvor fälschlicherweise berichtet worden war, wird der derzeit vereinslose Kuranyi seine Karriere vorerst nicht in Weißrussland fortsetzen. Der Angreifer absolviert nach eigener Aussage kein Probetraining beim weißrussischen Erstligisten Dinamo Brest.

"Kevin hält sich derzeit privat in der Türkei auf und hatte durch einen Bekannten die Möglichkeit, mit Brest einige Trainingseinheiten zu absolvieren. Er möchte Mitte des Monats mit der deutschen Mannschaft am Legends Cup in Moskau teilnehmen", sagte ein Sprecher des 34-Jährigen dem sid.

Der 34-jährige Kuranyi hatte von 2005 bis 2010 für den FC Schalke gespielt. Anschließend kickte er bis 2015 für Dynamo Moskau und erzielte in 123 Spielen 50 Tore. Nach seiner Rückkehr in die Bundesliga spielte er bei der TSG 1899 Hoffenheim. In der vergangenen Saison erzielte er für die Hoffenheimer in 14 Einsätzen kein Tor. Seitdem ist der Angreifer ohne Verein.

(old/sid)
Mehr von RP ONLINE