FC Bayern München empfängt zum Bundesliga-Auftakt den Hamburger SV

Bayern gegen Hamburg, Borussen-Duell : Bundesliga beginnt mit Hammer-Spieltag

Nord-Süd-Gipfel, Borussen-Klassiker, Traditions-Duell: Die Bundesliga startet mit einem Hammer-Spieltag in ihre 53. Saison.

+++ Hier gibt es den Spielplan im Überblick +++

+++ Hier gibt es den Spielplan der 2. Bundesliga im Überblick +++

Zum Auftakt empfängt Rekordmeister Bayern München den alten Rivalen Hamburger SV. Thomas Tuchel feiert sein Debüt auf der Bank von Borussia Dortmund vor den eigenen Fans gegen Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen trifft auf Schalke 04. Dies gab die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Freitag bekannt — 49 Tage vor dem Eröffnungsspiel.

Die Auftaktpartie, in der der Titelverteidiger inzwischen traditionell Heimrecht genießt, wird am 14. August um 20.30 Uhr (Live-Ticker) in der Münchner Allianz-Arena angepfiffen. Exakt neun Monate später endet die Spielzeit am 14. Mai 2016 — 27 Tage vor der Europameisterschaft in Frankreich.

"Genau dafür haben wir alles gegeben"

"Das ist natürlich ein Kracher. Aber genau dafür haben wir alles gegeben: für diese Spiele, für diese Gegner, für diese Aufgaben", sagte HSV-Torwart Rene Adler, der mit den Norddeutschen erst in der Relegation die Klasse gehalten hatte: "Deshalb sehe ich den FC Bayern zum Saisonstart als kleine Extra-Belohnung für den Klassenerhalt und freue mich darauf."

Zur Erinnerung: Im Februar hatten die Bayern den HSV mit 8:0 in München besiegt und dem Dino damit die höchste Bundesliga-Niederlage der Vereinsgeschichte beigebracht.

Fußball-"Kaiser" Franz Beckenbauer prophezeit den Bayern trotz der vorzeitigen Meisterschaften in den vergangenen Jahren in der kommenden Spielzeit einen schweren Kampf. "Es wird sicher spannender werden als in den letzten beiden Saisons, die Bayern klar dominiert hat", sagte Beckenbauer der "Bild", "der Kreis derer, die oben um die Fleischtöpfe mitspielen, wird größer."

Wie Bayern erwischte auch der Pokalsieger VfL Wolfsburg zum Auftakt eine auf dem Papier lösbare Aufgabe. Der Vizemeister von Trainer Dieter Hecking empfängt Eintracht Frankfurt mit einem ganz neuen Gefühl: In den letzten fünf Jahren musste der VfL am 1. Spieltag immer auswärts ran.

Deutlich schwerer dürfte die Hürde bei seiner Bundesliga-Premiere für den Neuling FC Ingolstadt werden. Die Schanzer müssen beim FSV Mainz 05 ran, der bei seinen letzten sieben Auftaktspielen in der Bundesliga ungeschlagen blieb (4 Siege, 3 Remis). Der zweite Aufsteiger Darmstadt 98, der nach 33 Jahren in die Tabelle des deutschen Fußballs zurückgekehrt ist, empfängt zunächst Hannover 96.

Deutscher "Clasico" am 8. Spieltag

Der erste deutsche "Clasico" zwischen Bayern und Dortmund nach der BVB-Ära von Trainer Jürgen Klopp steigt am 8. Spieltag (2. bis 4. Oktober) zum Ende des Oktoberfestes in München. Das 147. Revierderby zwischen dem BVB und Schalke wird am 12. Spieltag (6. bis 8. November) in Dortmund angepfiffen. Der erste Bundesliga-Gipfels zwischen den Bayern und Vize Wolfsburg findet am 6. Spieltag (22./23. September) in München statt.

Um Punkt 12 Uhr hatte das Brimborium um den Bundesliga-Spielplan seinen Höhepunkt erreicht. Mit einem Countdown und einer Online-Inszenierung hatten die DFL-Bosse die Spannung in die Höhe getrieben, bevor die Fans von den hochklassigen Paarungen erfuhren. Die 306 Spiele wurden von einem Großrechner in der DFL-Zentrale in der Guiollettstraße im noblen Frankfurter Westend ausgespuckt.

Um den wachsenden Belastungen der Profis Rechnung zu tragen, hat die DFL eine der zuvor drei "englischen Wochen" gekippt. In der neuen Saison wird nur noch einmal je Halbserie unter der Woche gekickt.

Bereits drei Wochen vor dem Bundesliga-Start legen die Klubs der 2. Liga los: Aufsteiger MSV Duisburg und der 1. FC Kaiserslautern eröffnen mit dem Auftaktspiel am 24. Juli (20.30 Uhr/Live-Ticker) die Saison.

Hier geht es zur Infostrecke: Bundesliga 15/16: der Spielplan

(sid)