1. Politik

Thilo Sarrazin sieht Unterschiede bei Intelligenz von Mann und Frau

Umstrittener Buch-Autor : Thilo Sarrazin sieht Unterschiede bei Intelligenz von Mann und Frau

Nach Ansicht des umstrittenen Buch-Autors und früheren Bundesbank-Vorstands Thilo Sarrazin bestehen zwischen der Intelligenz von Männern und der von Frauen erhebliche Unterschiede, die er für angeboren hält. Als Quelle nennt er "Ergebnisse" von diversen "Tests".

Sarrazin sagte der "Bild am Sonntag" in einem Interview: "Deutlich mehr Männer haben einen IQ von über 130." Sarrazin räumte aber ein: "Auch bei den weniger Intelligenten, also denen mit einem IQ von unter 70, gibt es mehr Männer. Uns wird dagegen immer die Gleichheit von Männern und Frauen gepredigt, Unterschiede werden ausgeblendet."

Belegt seien die Unterschiede durch "die Ergebnisse von diversen Intelligenztests". Sarrzain: "Dabei zeigt sich regelmäßig, dass die Ergebnisse für Männer weiter streuen. Im Vergleich zu den Frauen gibt es mehr Männer mit sehr niedriger, aber auch mehr Männer mit sehr hoher Intelligenz."

Und weiter: "Diese Unterschiede sind so stabil, dass sie wohl größtenteils angeboren sind. Auch andere Unterschiede sind ja angeboren: etwa die größere Körperkraft der Männer oder ihre stärkere Neigung zur Gewalt."

Thilo Sarrazin wurde in der Vergangenheit mehrmals dafür kritisiert, fragwürdiges Datenmaterial verkürzt darzustellen und mit populistischen Parolen auf sich aufmerksam zu machen. Sein Buch "Deutschland schafft sich ab" über Migranten und Muslime war in Deutschland ein Bestseller.

Die "Bild"-Zeitung gab Sarrazin wiederholt eine Plattform, unter anderem mit großen Vorabdrucken.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Thilo Sarrazin bei der Vorstellung seines Euro-Buchs

(csi)