Philipp Jenninger: Früherer Bundestagspräsident wird mit Staatsakt geehrt

Früherer Bundestagspräsident: Staatsakt für Philipp Jenninger

Der verstorbene frühere Bundestagspräsident Philipp Jenninger wird am 18. Januar mit einem Trauerstaatsakt im Bundestag gewürdigt. Das ordnete Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier an.

Bei der Gedenkveranstaltung werden Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble und der emeritierte Kurienkardinal Walter Kasper sprechen, teilte der Bundestag am Mittwoch mit. Der CDU-Politiker Jenninger war von 1984 bis 1988 Präsident des Bundestages. Er war am 4. Januar im Alter von 85 Jahren gestorben.

Trauerstaatsakte sind für Spitzen der Staatsorgane üblich, auch für frühere Bundestagspräsidenten. Sie sind Ausdruck höchster staatlicher Würdigung einer Persönlichkeit des öffentlichen Lebens, die sich um das deutsche Volk verdient gemacht hat, heißt es in der Mitteilung des Bundestags.

(oko)