Günter Grass verteidigt Israel-Gedicht Klarsfeld zieht Vergleich zu Hitler-Rede

Die Kritik am Israel-Gedicht von Günter Grass verstummt nicht. Vom israelischen Regierungschef Netanjahu bis zur Nazi-Jägerin Klarsfeld reicht die Entrüstung. Der Autor verteidigt sich: Er habe vor einem Dritten Weltkrieg warnen wollen. Widerrufen werde er auf keinen Fall.

 Beate Klarsfeld vergleicht das Gedicht von Günter Grass mit einer Drohrede von Adolf Hitler.

Beate Klarsfeld vergleicht das Gedicht von Günter Grass mit einer Drohrede von Adolf Hitler.

Foto: dpa, Maurizio Gambarini
(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort