Inhalts-Vakuum bei Prosieben: Gina-Lisa zieht zu Gülcan und Collien aufs Land

Inhalts-Vakuum bei Prosieben: Gina-Lisa zieht zu Gülcan und Collien aufs Land

Gülcan und Collien machen seit zwei Wochen die Almen Bayerns unsicher – und niemand weiß so ganz genau was sie dort eigentlich treiben. Mangels intellektuellen Inhalts beim Survival-Training für Luxusweibchen wurde beim deutschen "Simple Life"-Ableger kurzerhand und medienwirksam ein zusätzlicher C-Promi installiert: Gina-Lisa Lohfink ist zu den Viva-Moderatorinnen aufs Land gezogen.

Gülcan und Collien machen seit zwei Wochen die Almen Bayerns unsicher — und niemand weiß so ganz genau was sie dort eigentlich treiben. Mangels intellektuellen Inhalts beim Survival-Training für Luxusweibchen wurde beim deutschen "Simple Life"-Ableger kurzerhand und medienwirksam ein zusätzlicher C-Promi installiert: Gina-Lisa Lohfink ist zu den Viva-Moderatorinnen aufs Land gezogen.

Als eine Art "Real-Life-Praktikum" und dienstägliche Vorabendbelustigung unter dem Namen "Gülcan und Collien ziehen aufs Land" gestartet, sollten die Freundinnen ihre Gucci-Täschchen gegen die Mistgabel tauschen und das Publikum mit ungewohnt harter Arbeit erheitern. Für die Produzenten möglicherweise überraschender als für den kritischen Zuschauer scheiterte das TV-Experiment jedoch: Die Quoten blieben dürftig.

Vermutlich um den Zuschauer nicht zu überfordern und das Inhalts-Vakuum so themennah wie nur möglich zu befüllen, schickte Prosieben kurzerhand die einstige "Germany's Next Topmodel"-Kandidatin zu Bauer Konrad aufs Land.

Was den Zuschauer seither erwartet, stellte Gina-Lisa schon beim Amtsantritt als semiprofessionelle Stallausmisterin mit dem fragwürdigen Slogan "ich bin die geilste Blondine von Grainbach" klar. Mit diesen Worten buhlt die dralle Seligenstädterin nun um die Gunst der Zuschauer.

Ob das Publikum mit Traumquoten dankt, darf bezweifelt werden. Annähernd sicher ist dagegen, dass ihre Anwesenheit bei den Gastgebern für weiteren Zündstoff sorgen wird: Schon die Ankunft von Gülcan Kamps und Collien Fernandes hatte für einen handfesten Streit zwischen Bauer Konrad und dessen eifersüchtiger Ehefrau gesorgt. Die Feststellung des Hausherrn zur Begrüßung seines dritten Kuh-Au-pairs, Gina-Lisa böte nicht ausreichend viel Hinterteil, verhärtete die Fronten zwischen den Streitenden schließlich nachhaltig.

  • „Das Dschungelbuch“ : Disneys deutsche Erfolgsgeschichte

Vom Laufsteg auf die Alm

Gina-Lisa hatte bei Heidi Klums ewiger Model-Castingshow den Eindruck hinterlassen, handfest zu sein und zupacken zu können. Im Zusammenspiel mit ihren jüngsten Skandalen war sie somit die optimale Besetzung für die bis dato vakante Stelle der Arbeiterin unter den prominenten Bauernhof-Touristinnen.

Doch die einstige Miss Frankfurt scheiterte schon an ihrer ersten Prüfung: "Ich bleibe lieber draußen. Ich habe wirklich Angst vor diesen Tieren", erklärte sich Gina-Lisa, als sie unter vermeintlichem Einsatz ihres Lebens den Stall des Federviehs ausmisten sollte.

Arbeitsmoral? Fehlanzeige! Doch damit werden die Protagonistinnen ihren amerikanischen Vorbildern Paris Hilton und Nicole Richie in "The Simple Life" wenigstens in einem Punkt gerecht.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Gina-Lisa besucht Gülcan & Collien auf dem Bauernhof

(born)
Mehr von RP ONLINE