1. Panorama
  2. Deutschland

Magdeburg: "Thor Steinar"-Laden geräumt

Magdeburg : "Thor Steinar"-Laden geräumt

Magdeburg (RPO). Im Magdeburger Hundertwasserhaus wurde ein umstrittenes Bekleidungsgeschäft am Freitag zwangsgeräumt. Das Laden hat die Marke "Thor Steinar" verkauft, die bei Neonazis nicht nur sehr beliebt ist, sondern auch gezielt die rechtsradikale Szene finanziell fördern soll.

Grundlage für die Räumung des Geschäftes waren die Urteile des Landgerichts Magdeburg vom 13. Februar und des Oberlandesgerichts Naumburg vom 28. Oktober vergangenen Jahres, wie das Magdeburger Siedlungswerk Sankt Gertrud als Vermieter mitteilte.

Unabhängig von einer möglichen Revision des Ladenbesitzers vor dem Bundesgerichtshof habe sich das Siedlungswerk zur Vollstreckung der Urteile entschlossen. Der Besitzer sei bereits in ein anderes Ladengeschäft in Magdeburg umgezogen.

Die "Uwe Meusel Factory GmbH" hatte seit der Ladeneröffnung im Juli 2007 unter anderem Kleidung der in der Neonazi-Szene beliebten Marke "Thor Steinar" verkauft. Dies war den Vermietern nach eigenen Angaben erst kurz vor dem Verkaufsstart bekannt geworden.

Das katholische Siedlungswerk hatte daraufhin dem Laden mit der Bezeichnung "Narvik" fristlos gekündigt, die Verhandlungen über einen sofortigen Auszug scheiterten jedoch. Nach den beiden Gerichtsurteilen war der Mieter verpflichtet, den Vermieter vorab genau über die angebotenen Textilien zu informieren.

(KNA)