1. Panorama
  2. Deutschland

Rösrath: Schweinepest bei Wildschwein nachgewiesen

Rösrath : Schweinepest bei Wildschwein nachgewiesen

Rösrath (RPO). Im Rheinisch-Bergischen Kreis ist die Schweinepest ausgebrochen. Die Krankheit wurde bei einem Wildschwein in Rösrath nachgewiesen. Das Virus sei für Menschen ungefährlich, gelte aber von Schwein zu Schwein als hoch ansteckend, teilte eine Sprecherin des Kreises am Freitag mit.

Der Wildschwein-Frischling war den Angaben zufolge von einem Jagdaufseher kurz nach den Weihnachtstagen stark abgemagert und offensichtlich krank auf einer Wiese beobachtet und erlöst worden. Daraufhin seien Untersuchungen über die Krankheitsursache des Tieres eingeleitet worden.

Die Schweinepest der Wildschweine ist den Angaben zufolge eine Viruserkrankung, die zu massiven Krankheitssymptomen und Todesfällen innerhalb der Schwarzwildpopulation führt. Hausschweine könnten sich ebenfalls anstecken. Die Erkrankung könne durch Aufnahme von virushaltigem Fleisch verursacht und anschließend durch direkten Kontakt von Tier zu Tier weitergeben werden. Wie es im konkreten Fall zu der Infektion des in Rösrath aufgefundenen Wildschweins gekommen ist, sei derzeit unklar, teilte die Sprecherin mit.

In Rösrath und Teilen der Städte Overath und Bergisch Gladbach sei ein Schutzgebiet mit einem Radius von zehn Kilometern eingerichtet worden, in dem durch veterinärärztliche Untersuchungen festgestellt werden soll, ob weitere Wildschweine erkrankt sind.

(DDP)