1. Panorama
  2. Deutschland

Rettendes Serum kam aus Düsseldorf: Klapperschlange beißt Zooleiter

Rettendes Serum kam aus Düsseldorf : Klapperschlange beißt Zooleiter

Duisburg (RPO). Der Leiter des Rheinberger Terrazoos in Duisburg ist von einer Klapperschlange gebissen worden. Mit Lähmungserscheinungen kam er ins Krankenhaus, die Düsseldorfer Feuerwehr brachte ein Gegengift vom Aquazoo.

Wie die Feuerwehr Düsseldorf mitteilt, wurde der Leiter des Terrazoos am Sonntag bei Reinigungsarbeiten des Terrariums von einer Prärieklapperschlange in den Finger gebissen. Als er eine tote Maus aus dem Terrarium holen wollte, habe er zunächst gedacht, dass er sich am Glas geschnitten hätte, dann entdeckte der Fachmann allerdings Biss-Spuren.

Während er ins Bethanienkrankenhaus nach Moers gebracht wurde, bat die Feuerwehr Duisburg ihre Kollegen aus Düsseldorf um Unterstützung. Da im dortigen Aquazoo ein Antiserium (Gegengift) vorrätig ist, organisierte der Schlangenfachmann Michael Harzbecker sechs Ampullen und schickte einen Feuerwehrwagen nach Moers.

Zwar hatte der Leiter des Terrazoos Lähmungserscheinungen im Gesicht, nach Angaben der Feuerwehr besteht aber keine Lebensgefahr. Das Gift der Prärieklapperschlange greift sowohl Blut als auch Körpergewebe und Nerven an und kan vor allem für alte, kranke und geschwächte Menschen tödlich sein.

Die Prärieklapperschlange ist vom äußersten Südwesten Kanadas über die mittleren und westlichen Staaten der USA bis nach Nordmexiko verbreitet.