1. Panorama
  2. Deutschland

Autopanne: Einbrecher-Pärchen bleibt vor Bremer Polizeirevier liegen

Fluchtversuch nimmt frühes Ende : Einbrecher-Pärchen bleibt mit Autopanne vor Bremer Polizeirevier liegen

Ein Einbrecher-Pärchen in Bremen hatte gliech doppeltes Pech: Es blieb nach der Flucht vom Tatort mit dem Auto liegen. Und das ausgerechnet vor einem Polizeirevier.

Mit einem Getriebeschaden blieben der 43-jährige Mann und seine 33-jährige Freundin am Donnerstag zunächst auf der Flucht vom Tatort liegen - und dies dann auch noch ausgerechnet vor einem Bremer Polizeirevier. Zuvor soll das Pärchen zwei Gasflaschen aus den Räumlichkeiten einer Firma gestohlen haben. Eine Zeugin merkte sich das Nummernschild und meldete sich bei der Polizei, wie die Ermittler am Freitag erklärten.

Die Beamten erkannten das Fahrzeug, als der 43-Jährige wegen der Autopanne im Polizeirevier um Hilfe bat. Der Fahrer stand zudem offensichtlich unter Drogeneinfluss, wie die Polizei erklärte. Der Mann wurde festgenommen, seine Lebensgefährtin flüchtete zunächst, konnte später aber in einem Hotelzimmer gestellt werden. Bei einer Durchsuchung des Fahrzeugs entdeckten die Ermittler fünf Gasflaschen und Einbruchswerkzeug. Als Tatmotiv gab die 33-Jährige akute Geldnot an.

(ahar/AFP)