1. Panorama
  2. Ausland

Los Angeles: Schüsse auf Synagogen-Besucher

Los Angeles : Schüsse auf Synagogen-Besucher

Los Angeles (RPO). Ein bewaffneter Mann hat in einer Synagoge in LosAngeles zwei Menschen mit Schüssen in die Beine verletzt. NachAngaben der Polizei vom Donnerstag wurde etwas später nahe derSynagoge in North Hollywood ein Verdächtiger festgenommen. DerSchütze habe ein Kapuzenshirt getragen und nichts gesagt, bevor erzu schießen begonnen habe. Es seien Ermittlungen wegen einesHassverbrechens aufgenommen worden.

Die Bluttat ereignete sich am frühen Morgen im Parkhaus derSynagoge. Die späteren Opfer waren vor der Morgenandacht gegen06.30 Uhr mit ihren Autos in die Garage gefahren. Der Schütze habesich den zwei Männern genähert und wortlos auf sie geschossen,sagte ein Polizeisprecher. Die Verletzten seien in ein Krankenhausgebracht worden, ihr Zustand sei stabil.

Ob es sich bei dem anschließend festgenommenen Mann um den Täterhandelt, war zunächst nicht klar. Der Festgenommene ist der Polizeizufolge etwa 17 Jahre alt. Die vage Täterbeschreibung passe aufihn, sagte der Polizeibeamte John Romero. Dennoch gehe die Suchenach möglichen Verdächtigen weiter.

Die Polizei verstärkte nach dem Vorfall die Sicherheitsmaßnahmenum Synagogen und jüdische Schulen in Los Angeles.

(AP/felt)