1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen
  4. Stadtgespräch

Vereinsticker: Tennisclub will neue Mitglieder locken

Vereinsticker : Tennisclub will neue Mitglieder locken

Der Tennisclub Grün-Weiß Wermelskirchen geht mit einem neuen Vorstand ins Jahr 2017.

Auf der Mitgliederversammlung des Clubs wurde Manfred Schröder, bislang zweiter Vorsitzender, einstimmig zum neuen Vereinsvorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter ist Uwe Kalkuhl, neuer Sachwart ist Michael Schöpp. Den neuen Vorstand des TC Grün-Weiß komplettieren Klaus Reinhard (Kassenwart), Sabine Möllers (Sportwartin), Andre Kusche (Jugendwart) und Rüdiger Madel (Schriftwart).

Bei seiner Antrittsrede hob Schröder das hervorragende Engagement der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder hervor. Jochen Koll hatte 13 Jahre die Geschicke des Clubs maßgeblich mitgestaltet. Er war zehn Jahre als Kassenwart für die Finanzen verantwortlich und in den vergangenen drei Jahren als Vorsitzender. "Er hat dafür Sorge getragen, dass der Club auf einer soliden finanziellen Grundlage stand und heute noch steht", lobte Schröder. Auch besondere Herausforderungen, zum Beispiel der Einbruch in das Clubhaus und der Einsturz einer Stützmauer auf dem Hauptplatz des Vereins fielen in seine Amtszeit. "13 Jahre sind genug, deshalb scheide ich auf eigenen Wunsch aus", sagte Koll.

Ebenfalls auf eigenen Wunsch beendete Ulrich Appel nach fünf Jahren seine Vorstandstätigkeit als Sachwart. Aufgrund seines unermüdlichen Einsatzes waren die Anlage und das Clubhaus immer in einem einwandfreien Zustand, hob Schröder hervor. Auch Monika Höffgen, die für die Festlichkeiten des Clubs Verantwortung trug, beendete ihre Vorstandsarbeit auf eigenen Wunsch. Eine Nachfolgerin für diese Vorstandstätigkeit konnte trotz intensiver Suche bislang nicht gefunden werden, bedauerte der neue Vorsitzende.

Als eines der Hauptaufgaben des neuen Vorstandes bezeichnete Schröder die Stabilisierung, wenn möglich die Erhöhung der Mitgliederzahl. Hierzu sollen geeignete Maßnahmen, etwa Familiennachmittage, Jugendcamps, Patenschaften für neue Mitglieder und Zusammenarbeit mit Betriebssportgemeinschaften ergriffen werden.

Grün-Weiß Wermelskirchen ist mit 240 Mitgliedern aktuell der Mitglieder stärkste Tennisclub in Wermelskirchen. Neben den sechs Tennisplätzen besitzt der Club eine eigene Gastronomie, was den Club für die Sportler laut Schröder attraktiv macht. "Kinder, Jugendliche und Erwachsene erhalten Tennistraining von einem Vereinstrainer. Neueinsteiger erhalten ein Schnupperticket, für Erwachsene von 90 Euro, für Jugendliche 45 Euro für ein Jahr." Auch Gäste von Vereinsmitgliedern und Mitglieder anderer Tennisvereine können gegen eine geringe Gebühr auf der Anlage am Vogelsang Tennis spielen.

Kontakt: Einzelheiten zu den Vereinsangeboten gibt es im Internet (www.wermelskirchener.net/tcgw) oder unter Tel. 02193 2766.

(ser)