1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: SPD fordert Auskunft zu geplanten Micro-Apartments

Neuss : SPD fordert Auskunft zu geplanten Micro-Apartments

) Die SPD macht sich für den Erhalt der Stadtteilarbeit rund ums Rheinparkcenter stark. Aus diesem Grund soll die Verwaltung zusammen mit der Diakonie als Träger des "Treff 3" nun Lösungen suchen. Einen entsprechenden Antrag hat die SPD für die nächste Ratssitzung am 7. Juli eingereicht. Ein wesentlicher Bestandteil des Antrags: Es soll geprüft werden, ob der "Treff 3" nicht doch im Erdgeschoss des siebengeschossigen Bürokomplexes an der Görlitzer Straße 3, in dem bis Januar 2010 das Landesamt für Besoldung und Versorgung NRW angesiedelt war, bleiben kann.

Das Gebäude wurde von der "Solidare Real Estate Holding plc", die sich auf die Schaffung sogenannter Micro-Apartments spezialisiert hat, erworben. Sie möchte im früheren Landesamt etwa 200 Kleinstwohnungen mit einer Größe von 20 bis 50 Quadratmeter entwickeln. Da die "Solidare Real Estate Holding plc", ein Investor aus Malta, laut Diakonie-Vorstand Christoph Harvers andere preisliche Vorstellungen habe, wurde der Vertrag für die "Treff 3"-Räume vorsorglich zu Ende Oktober gekündigt. Allerdings, so Harvers, sei man in Gesprächen mit dem Investor und der Stadt. Das Ziel: die Fortsetzung der Stadtteilarbeit.

Mit ihrem Antrag will die SPD dabei offenbar den Druck erhöhen. Würde das Stadtteilbüro "Treff 3" in Zukunft wegfallen, dann würde "einer der wichtigen Treffpunkte sowie der Ankerpunkt für die Jugend- und Sozialarbeit im Stadtteil für die rund 1800 Menschen im Rheinparkcenter" verloren gehen. Daher müsse ein Lösung gefunden werden. Sollte es keine Einigung mit dem Investor geben, müsse auch über alternative Lösungen wie die Anmietung von Räumen in anderen Gebäuden nachgedacht werden.

Darüber hinaus fordert die SPD von der Verwaltung Auskunft darüber, ob eine Nutzung des Gebäudes an der Görlitzer Straße 3 für Micro-Apartments überhaupt rechtlich zulässig ist. Der Investor will mit dem Umbau des Gebäudes 2018 fertig sein, die Entkernungsarbeiten laufen bereits. Kernzielgruppe für die Micro-Apartments sollen Singles, Pendler und Studenten sein.

(abu/-nau)