Moers: Moerser produzieren Lied für den Sommer

Moers: Moerser produzieren Lied für den Sommer

"Don't you worry"- das ist der Name des Lieds, mit dem Sirona und Shaun Bate in diesem Sommer durchstarten wollen. Es handelt sich um das erste gemeinsame Stück der beiden Moerser, an dem sie in den vergangenen Monaten intensiv gearbeitet haben. Der "Sommerhit" ist gestern zum ersten Mal vor Publikum live gespielt worden.

Bei den beiden Musikern handelt es sich um Sängerin Sirona und Produzent Shaun Bate, die nicht nur zusammen arbeiten, sondern mittlerweile auch gute Freunde geworden sind. Sirona, deren bürgerlicher Name Marie Pannen ist, stammt aus Moers. Hier ist sie schon vor einigen Jahren mit ihrer ehemaligen Rockband "Amber" aufgetreten und konnte so bereits Erfahrungen im Musikgeschäft sammeln.

Neben dem Singen spielt sie Gitarre und schreibt gerne selber Liedtexte. Nach ihrem Studium mit dem Schwerpunkt Kommunikationsdesign möchte sie sich nun noch mehr auf die Musik konzentrieren. Den Münchner Martin Brandl alias Shaun Bate, hat es vor etwa vier Jahren nach Moers gezogen. Bereits zuvor war er als DJ und Produzent tätig und legt nun auch in Nordrhein-Westfalen in bekannten Diskotheken, wie dem PM in Moers, dem Delta in Duisburg oder der Turbinenhalle in Oberhausen auf. Der gelernte Industriemechaniker macht bereits seit seinem 14. Lebensjahr Musik und hat seine Leidenschaft bereits zum Beruf gemacht.

Beide Musiker stammen aus besonders musikalischen Familien und wussten schon immer, dass sie Menschen mit Musik bewegen möchten. Gerade mit ihrem aktuellen gemeinsamen Erstlingswerk "Don't you worry" wollen sie das deutlich machen. "Mit unserem Song möchten wir alle Menschen ansprechen, von jung bis alt und sie dazu bewegen, nach vorne zu blicken und sich nicht so viele Sorgen zu machen. Das ist die Message von unserem Song."

  • Täter brechen zwei Geräte in der Nacht zu Sonntag in Moers auf : Diebe stehlen Geldkassetten aus Parkautomaten

Rund zwei Monate haben sie an ihrem Lied und dem zugehörigen Musikvideo gearbeitet. "Es passierte alles ganz spontan und wir sind trotzdem sehr zufrieden mit dem, was wir bisher erreicht haben," betonen sie. Bereits vor einigen Monaten entwickelte Produzent Shaun Bate eine Demo-Version zu dem Lied. "Die Zusammenarbeit mit Sirona entstand anschließend ganz zufällig" erklärt er. "Sie hörte das Lied in meinem Auto und sang einfach mit. Da haben wir beide gemerkt, dass es passt". Sowohl die Arbeit im Tonstudio in Moers, als auch der Dreh zum Musikvideo in Haltern am See hat beiden so viel Spaß gemacht, dass sie auch in Zukunft gemeinsam Musik machen möchten und bereits an weiteren Projekten arbeiten. Denn mittlerweile erhalten sie viele Anfragen beispielsweise von Radiosendern, die mehr von ihrer Musik hören möchten.

Seit dem 30. April ist "Don't you worry" bereits online, zum Beispiel bei iTunes und Amazon. "Wir haben bisher viele positive Reaktionen erhalten, weswegen wir wirklich erleichtert und glücklich sind" sagen die Musiker. Doch besonders gefreut haben sich die beiden über die große Unterstützung. "Ohne die Hilfe von unseren Freunden, Familien und "Fans", hätten wir das niemals geschafft" hebt Sängerin Sirona hervor. "Wir sind sehr dankbar dafür und freuen uns schon auf das, was uns in den kommenden Wochen erwartet."

(faa)
Mehr von RP ONLINE