1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach/Grefrath: "Per Zufall" Sprengstoff und Nazi-Material gefunden

Mönchengladbach/Grefrath : "Per Zufall" Sprengstoff und Nazi-Material gefunden

Der Staatsschutz Mönchengladbach ermittelt gegen einen 24-jährigen Mann aus Grefrath wegen eines Verstoßes gegen das Sprengstoff- und Waffengesetz mit möglicherweise rechtsextremistischen Hintergrund.

Die Ermittler seien dem Mann durch eine Hausdurchsuchung bei seinem jüngeren Bruder auf die Spur gekommen, berichtete die Polizei am Montag. In dessen Wohnung hätten sie "per Zufall" nationalsozialistisches Propagandamaterial sowie einen verbotenen Schlagring, eine Schreckschusswaffe sowie Metallrohr gefunden.

Das mit Schwarzpulver gefüllte Schwarzrohr habe dem 24-jährigem gehört. In seiner Wohnung im selben Haus sei weiteres nationalsozialistisches Propagandamaterial sicher gestellt worden.

Der Mann habe eingeräumt, dass er das Metallrohr im Wald zur Explosion bringen wollte. Das Schwarzpulver habe er aus Silvesterkrachern entnommen. Die Ermittlungen zu einem politischen Hintergrund dauern an.

(lnw)